Neuer Energieratgeber erschienen

HÖCHSTADT (pm/rr) - Steigende Stromkosten, Niedrigenergie- oder Passivhaus und rechtliche Vorschriften: Wer bauen oder sanieren möchte, muss einiges beachten.


Der neue Energieratgeber „Energie, Rat, Hilfe“ des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt erklärt in sieben Kapiteln Schritt für Schritt, worauf es bei der Sanierung eines Wohnhauses ankommt und gibt Tipps zu energieeffizientem Bauen. „Die Energie-Broschüre ist für den Privatmann gedacht. Passend zum Geldbeutel findet hier jeder etwas“, kommentiert Matthias Wendler, Energiemanager des Landkreises, das neue Werk. Der Ratgeber stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie Fassade, Dach, Keller und Fenster saniert werden können und vergleicht mit Heizöl, Erdgas, Holz und Pellets sowie Solarthermie verschiedene Arten, wie Wärme erzeugt werden kann. Daneben erklärt die Broschüre aktuelle, gesetzliche Grundlagen und zeigt Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten auf. „Adressen und Ansprechpartner finden Interessierte auf den letzten Seiten des 48-seitigen Werks. Die Handwerksbetriebe aus unserer Region haben das nötige Fachwissen und die Erfahrung, um die Energiewende im Wohnhaus voranzubringen“, betont Landrat Alexander Tritthart.

Die Broschüre ist im Landratsamt Erlangen-Höchstadt, in der Dienststelle in Höchstadt sowie in den Gemeinden und bei einigen Firmen kostenlos erhältlich. Unternehmen, die ihren Kunden den Ratgeber anbieten möchten, können ihn bei Ulrike Saul, Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, unter Telefon 09131 / 803380229 kostenfrei bestellen. Interessenten finden den Energieratgeber aber auch auf der Internetseite des Landratsamtes:

www.erlangen-hoechstadt.de/klimaschutz-energie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.