KulturTouren zu den Spuren von Karl IV in Nürnberg

(Foto: Rüdiger Kretschmann)
Über 50 mal war Karl IV als Kaiser in Nürnberg - ja, und er hat Spuren hinterlassen. Fast 700 Jahre später folgten zwei Gruppen der Einladung des KulturNetzwerkes Schwarzenbruck, um sich von der Schwarzenbruckerin Carmen Lösch diese Spuren zeigen und erklären zu lassen. Und wenn es Carmen Lösch nicht gäbe: man müsste sie erfinden. Denn an ihren unterschiedlichsten Führungen durch und über Nürnberg haben schon viele Interessierte teilgenommen und möchten diese Erfahrungen nicht missen. Mit sehr viel Charme und Wissen begleitete sie die beiden Gruppen am 9. bzw. 11. Mai durch die Nürnberger Innenstadt mit Start an der Lorenzkirche und einem multimedialem Abschluss bei einer sehr knappen, aber umso interessanteren Ausstellung im Fembo-Haus. Dabei gelang es Carmen Lösch wie immer, ihr Publikum nicht nur zu informieren, sondern auch zu faszinieren und zu begeistern. Die spannenden Zusammenhänge und die Geschichten zur Geschichte waren wieder ein wunderbarer Anlass, Nürnberg noch intensiver kennen zu lernen.
Und am Mittwoch, den 28. Juni führt die nächste KulturTour des KulturNetzwerkes Schwarzenbruck nach Landshut ins Skulptur-Museum Fritz König. Nähere Informationen und Anmeldung wie immer bei Francoise Werner unter f.werner@deutsche-kulturbuehne.de oder Tel. 09128 12381.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.