Ein Ticket für 13 Museen

Die Museumsleiter der beteiligten Museen mit dem Bayreuther Landrat Hermann Hübner, Vorsitzender im Zweckverband Fränkische-Schweiz-Museum (5.v.l.), zeigen im Hof des Tüchersfelder Museums die Verbundkarte. Foto: Fränkische Schweiz Museum Tüchersfeld

FORCHHEIM (pm/rr) - Mit einem neuen Museumspass der „Museen der Fränkischen Schweiz“ für 13 Euro erhalten Museumsfreunde vergünstigten Eintritt in die beteiligten Häuser.


Mit dieser Aktion sollen vor allem Familien gefördert werden – die eigenen Kinder erhalten bis zu 16 Jahren freien Eintritt. Im Einzelverkauf würden die Karten zusammen 29,50 Euro kosten, mit dem neuen Pass spart der Besucher somit 16,50 Euro. Die Verbundkarte gilt ein Jahr lang ab Erwerb und kann ab sofort in allen Museen der Fränkischen Schweiz während der regulären Öffnungszeiten erworben werden. Beteiligt sind die Hummelstube Hummeltal, das Krügemuseum der Stadt Creußen, das Felix-Müller-Museum in Neunkirchen am Brand, das Heimatmuseum Ebermannstadt, das Museum Alte Schule in Hirschaid, das Wallfahrtsmuseum Gößweinstein, das Fränkische Schweiz Museum Tüchersfeld, die Museumsscheune Hollfeld, das Pfalzmuseum Forchheim, das Deutsche Kamera Museum Plech, die Synagoge Ermreuth, das Tropfhaus Sassanfahrt und das Töpfermuseum Thurnau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.