Frankenstein lädt zum Dinner

Willkommen bei „Dr. Frankenstein“ – ein „mörderischer“ Spaß steht am 10. Oktober im Ambiente der Burg Rabenstein auf dem Programm. Foto: oh

AHORNTAL (pm/rr) - Am Freitag, 10. Oktober, wird um 19 Uhr auf der Burg Rabenstein ein Abend mit feinstem Kulinartheater geboten: Beim Gruseldinner „Die Experimente des Dr. Frankenstein“ erleben die Besucher im historischen Ambiente der Burg auf genussvolle Weise, wie komisch Gruseln sein kann.


„Dr. Frankenstein“ lädt die Gäste dabei persönlich in sein Labor ein, um seinem größten Experiment beizuwohnen: der Erschaffung eines künstlichen Menschen. Die Besucher sind Zeuge, wenn eine ebenso unglaubliche wie absonderliche Kreatur zum Leben erwacht – das schaurig-komische Dinnertheater bietet skurrile Gestalten und kuriose Szenen. Angesagt ist also ein gruseliger und witziger Abend zugleich: Wenn Eigor verzweifelt nach einem Hirn sucht, Dr. Frankenstein endlich sein Monster erwecken will und Frau Blücher auf ihre spezielle Art und Weise für saubere Tische sorgt, bleibt kein Auge trocken. Die Gruseldinner sind indes auch für ängstliche Gemüter zu empfehlen, denn alle Produktionen sind in erster Linie Komödien – schaurig-komisch eben.

Zwischen den einzelnen Akten des Schauspiels serviert die Küche des Hauses ein exquisites Vier-Gänge-Menü, und beim Dinieren bleibt Zeit, sich über das gerade Erlebte auszutauschen. Es wird jedoch jedem geraten, stets gut aufzupassen, wer hinter ihm steht – beim „mörderischen“ Spaß mit Frankenstein. Kartenbestellung unter Telefon 09202 / 9700440.

www.burg-rabenstein.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.