Kanufahrt durch herrliche Natur

Mit dem Kanu die Wiesent entlang – immer wieder ein unvergessliches Erlebnis. Foto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM / REGION (pm/mue) - Die ersten schönen Frühlingstage lockten bereits viele Erholungssuchende in die Natur der Fränkischen Schweiz – ein besonderes Erlebnis kann dabei immer wieder eine Bootsfahrt auf der Wiesent sein.


Zum Schutz der Natur müssen die Paddler dabei jedoch bestimmte Regeln einhalten, so der unmissverständliche Hinweis der Wasserrechtsbehörde am Landratsamt Forchheim. Denn: Bootsfahrten auf der Wiesent sind generell nur von Mai bis September erlaubt – in diesem Zeitraum darf von 9 bis 17 Uhr bis zur Sachsenmühle bzw. bis 18 Uhr ab der Sachsenmühle gepaddelt werden. Das Bootsfahren selbst ist dabei nur in Fließrichtung erlaubt. Zum Ein- und Aussetzen der Boote dürfen zudem nur die mit Schildern gekennzeichneten Einstiegsstellen, etwa bei Doos, der Riesenburg oder bei Muggendorf benutzt werden. Andere, nicht gekennzeichnete Einstiegsstellen, sind verboten. Es dürfen auch nur Boote mit höchstens vier Plätzen und sechs Metern Länge benutzt werden – das sind die handelsüblichen Kajaks, Kanus und Ruderboote. Bade- oder Gummischlauchboote dürfen nicht verwendet werden, da sie schlecht steuerbar sind und daher leicht zu Beeinträchtigungen an den Ufern führen. Weiterhin ist zu beachten, dass organisierte Veranstaltungen mit mehr als 10 Booten verboten sind; gewerblicher Bootsverkehr ist gestattungspflichtig. Und: Wehre dürfen nur befahren werden, wenn sie ausdrücklich als befahrbar gekennzeichnet sind – das Wehr an der Sachsenmühle darf zum Beispiel nicht mehr befahren werden. Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Einhaltung der Regeln wie in den letzten Jahren auch in dieser Saison kontrolliert wird – und Ordnungswidrigkeiten entsprechend verfolgt werden.

Weitere Information gibt es über Schautafeln vor Ort, die an wichtigen Einstiegsstellen aufgestellt sind, über Faltblätter, die in Kästen bei den Tafeln ausgelegt sind oder über die Homepage der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz. Dort steht zum Download auch ein Flyer mit Tipps und Hinweisen zur Kanubenutzung auf der Wiesent zur Verfügung, welcher über den Streckenplan, Paddelregeln sowie den Lebensraum von Wasseramsel, Bachforelle & Co. informiert. Nähere Information gibt’s auch beim Landratsamt unter Telefon 09191 / 864405.

www.fraenkische-schweiz.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.