„Kleines Fräulein, einen Augenblick“

Einen herrlich nostalgischen Abend gibt‘s mit Denis Wittberg und seinen Schellack-Solisten. Foto: oh

EGGOLSHEIM (pm/mue) - Seit Februar 2003 sorgen Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten dafür, dass die Tanz- und Filmmusik der 20-er und 30-er Jahre mit ihrem Wortwitz, ihrer schrägen Leichtigkeit und ihren gefühlvollen Melodien wieder gehört wird.


Am Samstag, 27. September, besteht ab 20 Uhr auch in der Eggolsheimer Eggerbach-Halle Gelegenheit dazu – und zwar reichlich. Im aktuellen Konzertprogramm „Kleines Fräulein, einen Augenblick“ kommen einfühlsame Melodien ebenso wie sentimentale und nicht selten dreiste Texte mit ihrer süffisanten Doppeldeutigkeit zu neuen Ehren, haben sie doch bis heute auch nichts von ihrem Reiz verloren. Geboten werden jedoch auch Schlager der „Neuen Deutschen Welle“ aus den frühen Achtzigern – allerdings so, als wären sie in den 20-er Jahren entstanden. Wie gewohnt wird Denis Wittberg dabei von einem Ensemble ausgezeichneter Instrumentalisten – den Schellack-Solisten – begleitet; die musikalische Leitung dieser famosen Truppe liegt in den bewährten Händen von Jens Hunstein.

Karten kosten an der Abendkasse 18 Euro, ermäßigt 16 Euro. Einlass ist ab 19.30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.