Lesezauber im „blätterWALD“

Symbolfoto: © Jag_cz/Fotolia.com

FORCHHEIM / LANDKREIS (rr/mue) - In der Zeit vom 8. bis 16. November veranstalten das Kulturamt und die VHS des Landkreises gemeinsam mit der Sparkasse Forchheim das Literaturprojekt „blätterWALD“. Die 4. Literaturtage im Forchheimer Land leben von ihrer Vielfalt und richten sich je nach Lesung an Schüler, Jugendliche und Erwachsene. Die Spanne der insgesamt zwölf Lesungen reicht von Historienromanen, Krimis, Abenteuergeschichten und Erzählungen mit aktuellen Themen bis hin zu Lyrik und vielem mehr.


Die Literaturtage beginnen am 8. November um 10.00 Uhr mit einer Schullesung in Ebermannstadt: Die Forchheimer Autorin Simone Veenstra liest aus ihrem Fränkische-Schweiz-Krimi „Du stirbst in meinem Herzen nicht“. Am gleichen Tag gibt es um 19.30 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse Forchheim eine Begegnung mit dem Autorenduo Michael Kobr und Volker Klüpfel – über fünf Millionen Bücher haben sie bereits verkauft, Hunderttausende haben ihre Liveauftritte gesehen. Heuer sind gleich zwei Bücher des Bestseller-Autorenduos erschienen; Grund genug für ein neues Bühnenprogramm, mit dem die beiden auf Tour sind. Dabei geht es natürlich um die Hauptfigur ihrer Krimireihe, Kommissar Kluftinger. Wer die Lesungen der beiden kennt, weiß, dass es auch dann richtig was zu lachen gibt, wenn die Buchdeckel mal zugeklappt sind.

Im Laufe der Woche gibt es außerdem Lesungen in Hallerndorf (9./11.11.), Eggolsheim (12./15.11), Neunkirchen am Brand (14.11.) und Ebermannstadt (13.11.). Diese Abendveranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

In Forchheim stehen zusätzlich vier weitere Lesungen an: Eine Veranstaltung für Vorschulkinder mit Charlotte Habersack („Der schaurige Schusch“) am 9. November um 9.30 Uhr in der Stadtbücherei sowie eine Schullesung am 10. November um 9.30 Uhr in der Volksschule Buckenhofen (Thomas Schmid „Die Wilden Küken – Gruselschiff ahoi!“). Dazu kommen noch zwei Abendveranstaltungen jeweils um 19.30 Uhr: Unter dem Titel „Meine Familie, das Chaos und ich“ liest zum ersten Maximilian Buddenbohm am 10. November in der Herder-Ehrenbürg-Mensa Geschichten über das Erwachsenwerden. Die Abschlussveranstaltung am 16. November im Gewölbekeller der Kaiserpfalz gestaltet dagegen der mainfränkische Schriftsteller Roman Rausch, der aus seinem Roman „Der falsche Prophet“ liest.

Das Programmheft der 4. Literaturtage mit ausführlichen Informationen zu den Autoren und ihren Werken liegen vor Ort in den Gemeinden, den Büchereien, den Geschäftsstellen der Sparkasse sowie im VHS-Zentrum in Forchheim zum Abholen bereit. Weitere Infos können auch im Internet unter dem Suchbegriff „blätterWALD“ abgerufen werden:

www.forchheimer-kulturservice.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.