„Licht und Schatten“ ganz in Filz

Filzobjekt von Stefanie Urnen. Foto: Filznetzwerk

FORCHHEIM (pm/rr/mue) - Im Erdgeschoss der Kaiserpfalz ist momentan eine internationale Filzausstellung zu Gast – bereits zum vierten Mal präsentieren hier die Mitglieder des Vereins Filz-Netzwerk e.V. ihre hochwertigen Arbeiten. Das Motto der aktuellen Schau lautet „Licht und Schatten“.


Den ausstellenden Filzern und Filzerinnen aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Finnland ist daran gelegen, den Besuchern ein ganz besonderes Material und dessen Einsatzmöglichkeiten näher zu bringen. Da Schafwolle aus der Textilherstellung nicht mehr wegzudenken ist, bereichert sie als Gewebe, als Gestrick und eben als Filz den Alltag – und bietet dann immer auch kundigen Händen die Möglichkeit, Gebrauchsfähigkeit mit künstlerischem Ausdruck zu verbinden. Ob in Naturtönen oder leuchtenden Farben gehalten: Immer wirkt Wolle – als Filz weiterverarbeitet – warm, organisch und lebendig. Dennoch zeigen die ausgestellten Objekte, dass Filz ein Werkstoff ist, der in vielen Alltagssituationen eingesetzt werden kann. Gebrauchsgegenstände, Kleidung, Accessoires und Arbeiten, die den Wohnbereich bereichern, können im Pfalzmuseum bestaunt werden. Die Ausstellung ist bis zum 30. Oktober jeweils von Dienstag bis Sonntag zu den üblichen Museumsöffnungszeiten (10.00 – 17.00 Uhr) zu besichtigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.