Luftsportclub Forchheim feiert Flugplatzfest

Wer schon immer einmal hoch hinaus wollte, ist beim Flugplatzfest genau richtig. Foto: R. Rosenbauer

DOBENREUTH (rr) - Am Samstag und Sonntag, 26./27. August feiert der Luftsportclub Forchheim sein diesjähriges Flugplatzfest auf dem Flugplatz Dobenreuth am Wachberg, der vor fünfzig Jahren offiziell eingeweiht wurde.

Das Flugplatzfest beginnt am Samstag um 13.00 Uhr: An beiden Tagen können Besucher mitfliegen, wenn sie mögen. Zur Wahl stehen Rundflüge mit Ultraleichtflugzeugen, dem Motorsegler, einer historischen Tiger Moth, einem Gyrokpter, weiteren Motorflugzeugen, Hubschraubern und Segelflugzeugen. Kinder erhalten Ermäßigungen auf die Rundflugpreise. Auch der Start von Heißluftballonen ist an beiden Tagen geplant. Auch hier können Interessenten mitfahren. Am Sonntag beginnt das Programm bereits um 8.30 Uhr mit dem traditionellen Feldgottesdienst, dem sich ein Frühschoppen anschließt. Für stimmungsvolle Musik sorgen in dieser Zeit die „Pinzberger Haderlumpen“.

Ab 10.00 Uhr können wieder Rundflüge unternommen werden. Die Küche bietet an beiden Tagen leckere Speisen, kühle Getränke und ein reichhaltiges Kuchenbüfett. Für die Kleinen wird ein spezielles Kinderprogramm (u.a. Kinderschminken, Hüpfburg) geboten.

Der Flugplatz liegt zwei Kilometer östlich am Rande von Dobenreuth und ist eingebettet zwischen Wiesen und Feldern. Hinter dem Platz befindet sich ein kleiner Campingplatz, wo sich einige Mitglieder mit ihren Wohnwagen eine Wochenendbehausung geschaffen haben. Der kleine Biergarten wird von Bäumen umsäumt und lädt Wanderer und Flugsportinteressierte zu einer Rast ein.

Den Verein gibt es seit dem 20. Januar 1950. Geflogen wurde zunächst in Siegritzau, dann auf dem neuen Flugplatz an der Burg Feuerstein und später auch in Lauf-Lillinghof. Erst 1966 erwarb der Luftsportclub die ersten Grundstücke des heutigen Fluggeländes in Dobenreuth, das 1967 offiziell eingeweiht wurde. 1971 folgte die noch heute genutzte Flugzeughalle. Zum 10jährigen Jubiläum des Flugplatzes wurde als Dank an die Einwohner von Dobenreuth und Umgebung das Wegkreuz errichtet. Heute steht der Verein mit ca. 120 Mitgliedern auf sehr stabilen und gesunden Beinen.

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: www.lsc-forchheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.