Pelzig stellt sich

„Gegenwind“ steckt Erwin Pelzig locker weg. Foto: www.pelzig.de

FORCHHEIM (pm/rr) - Am Dienstag, 20. Januar, gastiert Frank-Markus Barwasser ab 20.00 Uhr in der Jahn Kulturhalle.


In Persona von Erwin Pelzig hat er aufgemerkt und sich auf die Suche gemacht nach den Widersprüchen unseres Denkens und Handelns. Die Diagnose in Barwassers aktuellem Kabarettprogramm „Pelzig stellt sich“ ist eindeutig: Politik, Wirtschaft und wir alle leben mit einer großen „kognitiven Dissonanz“, in einem Zustand also, in dem Denken und Handeln nicht zusammenpassen: Warum gehen Menschen aus Angst vor Enttäuschung nicht mehr zur Wahl aber spielen Lotto? Wie kann man mit gutem Gewissen für 20 Euro nach Barcelona fliegen, aber Mindestlöhne fordern? Was ist der Unterschied zwischen den verachtenswerten Absichten eines jugendlichen Plünderers in London und den Gewinnzielen irgendeiner Bank? Dies alles wirft Fragen auf, die einen Erwin Pelzig schnell überfordern könnten. Aber er ist ja nicht allein: Seine beiden Freunde Hartmut und Dr. Göbel stehen ihm in dialektischen Redeschlachten treu zur Seite.

Frank-Markus Barwasser spielt und lebt seine Figuren seit mittlerweile 20 Jahren – 2010 trat er die Nachfolge von Georg Schramm in der ZDF-Sendung „Neues aus der Anstalt“ an, bis er und Urban Priol die Sendung 2013 beendeten. Ebenfalls seit 2010 ist er mit seiner satirischen Talksendung „Pelzig hält sich“ beim ZDF.

Weitere Informationen im Internet unter:

www.pelzig.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.