Schöne Forchheim-Fotos gesucht

Ein Forchheim-Bild aus dem Spätsommer 2016, das es bereits jetzt so nicht mehr gibt: Blick aus dem Katharinenspital, das derzeit abgerissen wird. Foto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) – Im kommenden Jahr wird es in Forchheim erstmals eine Instagram Ausstellung geben. Gezeigt werden die 100 schönsten Fotos aus Forchheim und Umgebung. Mitmachen kann jeder, der einen eigenen Instagram Account besitzt. Der Hauptpreis beträgt 250 Euro.


Die 100 schönsten Fotos werden aus all den Bildern ausgewählt, die ab sofort bis zum 31. August 2017 mit dem Hashtag #forchheimshots in Instagram gepostet werden. Ausgewählt werden die Fotos von einer Jury, zusammensetzt aus dem Forchheimer Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein, Künstlerin Rosemary Keßler und der Fotografin Alexandra Richter-Woite.

Das Stadtoberhaupt, selbst seit kurzem Mitglied bei Instagram, freut sich schon auf die Ergebnisse: „Jedes Foto dieser Ausstellung wird zu einem ganz persönlichen Gesamtbild von Forchheim beitragen. Jeder Mensch nimmt „seine Stadt“ anders wahr: Je nachdem ob der Fotograf Bürger dieser Stadt ist, als Tourist unterwegs oder sich aus beruflichen Gründen hier aufhält, ist seine Wahrnehmung eine andere. Wir möchten dieses sicher facettenreiche Gesicht unserer Stadt sichtbar machen.“

Die Ausstellung der Fotos findet vom 5. Oktober bis 5. Dezember 2017 in der Stadtbücherei Forchheim statt. Jedes Foto erhält eine Nummer, somit können die Besucher am Ende ihrer Besichtigung ihr Lieblingsfoto auswählen. Der Hauptgewinn von 250 Euro wird vom Jugendbeauftragten der Stadt Forchheim Josua Flierl bereitgestellt. Für den zweiten Platz gibt es 100 Euro und für den dritten 50 Euro. Initiator der Instagram Ausstellung ist Matthias Hösch. „Ich wollte eine Instagram Ausstellung, wie es sie in Erlangen schon gab, nach Forchheim bringen, da ich die Idee klasse fand. Dadurch sieht man die Stadt in ganz anderen Bildern und man bekommt neue Eindrücke aus Forchheim, die man so vielleicht noch nicht kannte“, so Matthias Hösch.

„Mit der Verknüpfung von Instagram und der dazugehörigen Ausstellung in der Bücherei wird erstmals zielgerichtet das Vermarktungsinstrument Instagram als Teil der digitalen Vermarktungsstrategie ‚Stadtmarketing 2.0‘ der Stadt Forchheim verwendet. Ich bin überzeugt, dass wir damit noch bisher unbekannte tolle Motive über die Stadt Forchheim erhalten“, sagt Viktor Naumann, Leiter des Referates Wirtschaft und Stadtmarketing. Instagram ist momentan das wohl wachstumsstärkste Bild-Netzwerk und daher auch ein ideales Medium für Tourismusmarketing. „Je mehr tolle Fotos unter Forchheim bezogenen Hashtags zu finden sind, desto besser. Der Fotowettbewerb mit der Ausstellung in der Stadtbücherei Forchheim ist eine super Aktion bei der mit Sicherheit herrliche Forchheim-Bilder herauskommen“, sagt der Leiter der Tourist-Information Nico Cieslar. Unterstützt wird die erste Instagram Ausstellung auch vom jungen Onlinemagazin Schaufei. Mehr Infos unter

www.forchheimshots.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.