Spannende Lesungen zur CRIMINALE

Petra Gabriel stellt ihren neuen Kurzkrimi über Forchheim vor. Foto: oh

FORCHHEIM (pm/mue) - Rund 250 Schriftstellerinnen und Schriftsteller präsentieren auf der CRIMINALE 2014 traditionell ihre aktuellen Publikationen – in Forchheim lesen die beiden Autoren Thomas Erle und Petra Gabriel am Donnerstag, 22. Mai, und Freitag, 23. Mai, um jeweils 20 Uhr im Erlebnismuseum Rote Mauer ihre mörderischen Stories. Der Eintritt ist frei.


Speziell für Forchheim hat Petra Gabriel einen Kurzkrimi geschrieben, der nun hier Lesepremiere hat. Es geht in der Geschichte um Pontius Pilatus, eine Tote in der Regnitz im Jahre 2013 und einen geheimnisvollen Brief. Antworten findet ein Forchheimer Bäckermeister, der fieberhaft nach einem Schatz sucht. Petra Gabriel, die schon den histori-schen Roman „Waldos Lied“ über Forchheim geschrieben hat, wird zudem Kostproben ihres neuen Romans „Der Ketzer und das Mädchen“ geben.

Thomas Erle, Preisträger beim Freiburger Krimipreis 2010, stellt seinen Debütroman „Teufelskanzel“ vor; der Schwarzwaldkrimi, der auf der Vorschlagsliste zum Friedrich-Glauser-Preis für den besten Debütroman steht, spielt in Emmendingen. Übrigens: In Zusammenarbeit mit der Kriminalautoren-Organisation SYNDIKAT e.V. sowie dem arsvivendi-Verlag werden die veranstaltenden Städte eine CRIMINALE-Anthologie mit rund 18 Kurzkrimis unter dem Titel „Nicht nur der Hund begraben …“ veröffentlichen.

Weitere Details und Informationen gibt es im Internet unter:

www.die-criminale.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.