Stranderlebnis vor der Kaiserpfalz

Foto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) – Vom 1. Mai bis 20. Juli verwandelt sich der geschichtsträchtige Grund auf der Bastion an der Kaiserpfalz in einen Strand mitten im historischen Stadtkern. Am 27. März sind die ersten Lieferungen des feinen weißen Sandes angekommen und wurden innerhalb von zwei Tagen verteilt um die perfekte Illusion eines Strandes zu erzeugen.


Liegestühle und Sonnenschirme, ein möblierter Sitzbereich, hausgemachte Flammkuchen, leckere Cocktails und natürlich erfrischende Biere des Titelsponsors Mönchshof sorgen ab Mai für ein entspanntes Ambiente über den Dächern der Altstadt. Kulinarischer Urlaubsgenuss trifft auf fürstbischöfliches Schloss – damit ist das Projekt einzigartig und verspricht ein außergewöhnlicher, bürgernaher Treffpunkt für jedermann zu werden – ob für Familien, Studenten oder Geschäftsleute, Heimurlauber oder Touristen.

Um den Sand auf die Bastion an der Kaiserpfalz zu bekommen, musste dieser zuvor getrocknet werden. „Mittels Luftdruck und langen Feuerwehrschläuchen wurde der Sand nach oben geblasen“, beschreibt Geschäftsführerin Ines Boubaker von der veranstaltenden DINGER+BOUBAKER GmbH den Aufbauprozess. „Wir freuen uns sehr, dass uns die Stadt Forchheim, allen voran der Oberbürgermeister Dr. Kirschstein, sowie das Referat für Wirtschaft und Stadtmarketing unter der Leitung von Viktor Naumann in den vergangenen Monaten maßgeblich bei der Realisierung des Projektes unterstützt haben“, so Geschäftsführer Jan Dinger.

Große Aufmerksamkeit wurde auch dem Thema Sicherheit auf der Kaiserpfalz geschenkt, das den Veranstaltern besonders am Herzen liegt. In enger Absprache mit dem Bauamt wird das Gelände zusätzlich abgesichert, sodass einem entspannten Strandbesuch nichts mehr im Wege steht. Dazu gehört auch, dass die Stadt für einen sicheren Zugang zum Kaiserstrand über eine neue temporär aufgebaute Treppe sorgen wird, die breiter und weniger steil als die bestehende Treppe sein wird.

Möglich wird der Kaiserstrand durch die Unterstützung lokal und regional verwurzelter Unternehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.