Vom Witz bis zur Depression

Mit ihrem Programm „Umsturz“ kommen „Senkrecht & Pusch“ ins Junge Theater. Foto: Marc Dietenmeier

FORCHHEIM (pm/rr) - Die neue Saison in den Räumen des Jungen Theaters hat begonnen – am Sonntag, 4. Oktober, gibt sich hier um 19.30 Uhr die On Cue Bigband die Ehre.


Unter der Leitung von Mandi Riedelbauch hat sich die Band seit langem einen Namen in der fränkischen Musikszene gemacht; im Jungen Theater („jtf“) macht die räumliche Nähe zur Band den besonderen Sound aus. Stets gibt es abwechslungsreichen Bigband-Jazz, mitreißende Sounds und jede Menge Spielwitz mit vielen Klassikern, garniert mit einigen weniger bekannten Perlen des Genres. Und dann kommt es vor, dass der Bandleader selbst zum Saxophon greift.

Am Donnerstag, 8. Oktober, gastiert dann der Fränkische Theatersommer im „jtf“ – die Veranstaltung um 19.30 Uhr wird in Kooperation mit der AWO Forchheim und der Arbeitsgemeinschaft „Tag der seelischen Gesundheit“ durchgeführt und zeigt unter dem Titel „Drum ist mir alle Freud‘ entrissen“ sieben Szenenbilder zum Thema Depression. Im anschließenden Gespräch stehen Fachleute aus Forchheim zur Verfügung.

Am Freitag, 9. Oktober, gibt es um 20.00 Uhr das Comedian-Duo „Senkrecht & Pusch“ mit dem Programm „Umsturz“; doch was oder wie genau umgestürzt werden soll, wissen die „süddeutschen Marx-Brothers“ selbst noch nicht. Auf jeden Fall soll alles besser werden. Aber wie? Mehr Kultur, mehr Witze oder mehr Klavierunterricht? Oder doch Stabhochsprung? Mehr Senkrecht und weniger Pusch ginge vielleicht auch. Eins ist auf jeden Fall klar: Es wird hochkomisch! Denn zwei Vollpfosten machen noch lange kein Tor – aber zwei starke Stunden später wird die Welt nicht mehr so sein „als wie zuvor“. Senkrecht & Pusch – ein tolles Team, fabelhaft peinlich und herzerfrischend dilettantisch. Senkrecht brilliert als musikalischer Komiker und der anderthalb Köpfe kleinere Pusch ist ein genial-komischer Musiker.

Clubkonzert und Sketchgewitter

Am Samstag, 10. Oktober, bringt dann um 20.00 Uhr Anny Hartmann ihr Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“ auf die Bühne. Am Freitag, 16. Oktober, gibt es zur gleichen Zeit eine tollkühn improvisierte Show zwischen Clubkonzert und Sketchgewitter von Holterdiepolter meets se Hazelnuts, einen Tag später (ebenfalls um 20.00 Uhr) das beliebte offene Podium und am Donnerstag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr Chansons, Canzoni und Lieder mit der Gruppe „Les quatre baguettes“ (Achtung: Für dieses Konzert weicht das „jtf“ in die TESTA ROSSA caffébar in der Hauptstelle der Sparkasse Forchheim aus). Vom 23. bis 25. Oktober schließlich lässt das Junge Theater bei den Puppentheatertagen die Puppen tanzen, aber darüber werden wir demnächst ausführlich berichten.

Karten gibt es im Vorverkauf im Jungen Theater – bei Veranstaltungen und auch (zu den Bürozeiten) Dienstag und Freitag jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Weitere Informationen im Internet unter:

www.jtf.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.