„Waterman“ auf der Bühne

Theresa Hanich und Niels Klaunick sind in „Waterman“ zu erleben. Foto: oh

HERZOGENAURACH (pm) - Die vhs Herzogenaurach widmet sich erneut dem Thema Nachhaltigkeit: Nach der Wanderausstellung „Entwicklungsland D“, die im Wintersemester 2013/14 im Stadtmuseum zu sehen war, greift die vhs das Thema weiter auf.


Das freie Theaterensemble „Stückwerk“ präsentiert am 17. Oktober um 20 Uhr im Vereinshaus (Hintere Gasse 22) „Waterman“ – ein Theaterstück, das sich ganz der wichtigsten Ressource der Zukunft widmet: dem Wasser. Eine turbulente Komödie um die Frage, ob und wie man mit Wasser Geld verdienen darf. „Waterman“ ist dabei alles: Comic und Drama, politisch und beste kabarettistische Unterhaltung. Getreu dem Goethe‘schen Motto „Alles ist aus dem Wasser entsprungen! Alles wird durch das Wasser erhalten!“ wird der Zuschauer von den Schauspielern Theresa Hanich und Niels Klaunick mitgenommen in die Comicwelt der Superheldin Aquarella, die ihren Kampf gegen das Böse führt. Versprochen wird ein außergewöhnlicher Abend, das Stück dauert zirka 100 Minuten (zzgl. einer Pause).

Die vhs präsentiert „Waterman“ mit freundlicher Unterstützung der Herzowerke. Eintrittskarten (13 Euro regulär / 11 Euro ermäßigt) sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der vhs (Badgasse 4) erhältlich, aber auch an der Abendkasse können ab 19 Uhr Eintrittskarten (15 Euro / 13 Euro) erworben werden. Bei Bedarf kann man sich auch gerne Karten an der Abendkasse hinterlegen lassen (Telefon 09132 / 901320).

Mehr Informationen unter:

www.theater-stueckwerk.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.