Anonymer Spender macht 3.000 Euro locker

Sehr zum Wohle: Einen unerwarteten Geldsegen bescherte ein unbekannter Spender der Förderung der Bierkultur in Forchheim. Symbolbild: fotolia.com

FORCHHEIM (pm/mue) - Einem anonymen Spender liegt offensichtlich das Forchheimer Bier am Herzen – er stiftete 3.000 Euro. Das Geld soll zur Unterstützung der Bierkönigin sowie der Brauerei- und Bierkultur in Forchheim verwendet werden.


Viktor Naumann, verantwortlich für das Stadtmarketing: „Die Stadt dankt dem anonymen Spender. Wir werden diese großzügige Spende für die Vermarktung der Forchheimer Brauerei- und Bierkultur verwenden. Die Stadt Forchheim kann mit Stolz auf eine über 700-jährige Biertradition zurückblicken – und auf dem Forchheimer Kellerberg wird diese Tradition aktiv gelebt. Unsere erste oberfränkische Bierkönigin – Laura I. – ist darüber hinaus die charmante Botschafterin dieser Tradition.“

Die Stadt Forchheim ist durch ihre vier familiengeführten Brauereien überregional bekannt und weist eine ausgesprochen Vielfalt an Biersorten auf; für jeden Bierconnaisseur ist Forchheim ein wichtiger Punkt auf der kulinarischen Bierlandkarte. Damit dies auch so bleibt, wird auf zahlreichen Veranstaltungen sowie Messen die oberfränkische Bierkultur zusammen mit der Bierkönigin vermarktet. Damit nimmt die Stadt Forchheim bereits heute eine Vorbildfunktion bei der Vermarktung der Brauerei- und Bierkultur ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.