Bayerischer Qualitätspreis für Forchheim

Foto: stmwi.bayern

FORCHHEIM / MÜNCHEN (pm/mue) - Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wurde die Stadt Forchheim mit dem „Bayerischen Qualitätspreis – Wirtschaftsfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet.


Die Staatsregierung würdigte damit während eines Festaktes in der Münchner Residenz die Verdienste der fränkischen Königsstadt in den vergangenen Jahren. Insbesondere wurde die Schaffung von rund 2.000 neuen Arbeitsplätzen seit 2007 in der Großen Kreisstadt Forchheim als Beleg für die optimalen wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen für ortsansässige Unternehmen im Handwerk und der Industrie hervorgehoben. Oberbürgermeister Franz Stumpf, Bürgermeister Franz Streit und das Team der Wirtschaftsförderung um Birgit Müller und Viktor Naumann nahmen die Urkunde entgegen. „Wir sind stolz, diesen Preis gewonnen zu haben und werden damit in der Zukunft für unseren Wirtschaftsstandort werben! Die Verleihung des Qualitätspreises 2014 an unsere Stadt ist eine besondere Auszeichnung und zeigt die positive wirtschaftliche Entwicklung – gerade in den letzten Jahren – nach dem massiven Strukturwandel in der Vergangenheit. Durch unseren pro-aktiven Wirtschaftskurs und die effektive Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den regionalen Unternehmen schaffen wir gemeinsam neue zukunftsorientierte Arbeitsplätze und erzielen einen Mehrwert für die Stadt Forchheim“, so Oberbürgermeister Franz Stumpf zur Preisverleihung.

Der Bayerische Qualitätspreis ist eine Auszeichnung zur Anerkennung bayerischer Unternehmen und besonders wirtschaftsfreundlicher bayerischer Städte, die herausragende Leistungen im Bereich Qualität und Qualitätsmanagement aufweisen.

Auf unserem Foto freuen sich über die Auszeichnung: Franz Streit (Bürgermeister Forchheim), Prof. Dr. Dr. Horst Wildemann (Forschungsinstitut für Unternehmensführung, Logistik und Produktion der Technischen Universität München), Birgit Müller (Wirtschaftsförderung der Stadt Forchheim), Franz Stumpf (Oberbürgermeister Forchheim), Viktor Naumann (Referatsleiter Wirtschaft und Stadtmarketing der Stadt Forchheim), Emilia Müller (Bayerische Staatsministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration) und Michael Ziegler (Ministerialdirigent, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr / v.l.n.r.).

Weitere Informationen:

www.bayerischer-qualitaetspreis.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.