Bürger kämpfen für S-Bahn-Halt Nord

Foto: oh

Unterschriftenaktion in Forchheim

FORCHHEIM - Mit der neu gegründeten Initiative „Pro S-Bahn-Halt Forchheim-Nord“ kämpfen Forchheimer Bürger für einen notwendigen Haltepunkt der neuen S-Bahn und haben eine Unterschriftenaktion gestartet.

Die Initiative fordert die Bahn auf, beim vorgesehenen Ausbau der ICE-Strecke Nürnberg-Bamberg einen S-Bahn-Halt im Norden der Stadt einzurichten. Mehr als 1.300 mögliche Fahrgäste gibt es laut einer Kalkulation des VGN. Darüber hinaus läge dort auch „das dichtbesiedelste Stadtviertel“. Zudem sei der Halt vor allem für die Verkehrserschließung des dortigen Schulzentrums von eminenter Bedeutung. Mit dem neuen Haltepunkt würde auch die Wohnqualität im Norden entscheidend verbessert, so ein Sprecher der Initiative. Die engagierten Bürger wollen mit ihrer Unterschriftenaktion auch die Lokalpolitiker unterstützen, die sich parteiübergreifend für einen Haltepunkt einsetzen. So appellierte Forchheims Oberbürgermeister Franz Stumpf an die Bayerische Landesregierung, Geld für die S-Bahn-Haltestelle Forchheim Nord freizugeben.

Schon in der ersten Woche hatten sich rund 1.000 Bürgerinnen und Bürger in die Unterschriftslisten eingetragen, erklärte Otwin Schneider, Sprecher der Initiative. Noch bis 1. März kann man unterschreiben, anschließend werden die Unterschriften dem Bayerischen Verkehrsminister überreicht. Unterschriftslisten liegen in allen Geschäften des Forchheimer Nordens, so bei den Friseuren Weber und Nikolai, in der Marien- und der Regnitzapotheke, Metzgerei Lang, bei Schreibwaren Streit, Reisebüro Schiler, in den Sparkassenfilialen Forchheim-Nord, Buckenhofen, Reuth, Kersbach, bei den Kirchen und im Mehrgenerationenhaus aus. Die Aktion kann jedoch auch per Mail unter noeth@elnet.de sowie otwin.schneider@fonline.de unterstützt werden, und auch per Telefon ist ein Votum unter der Rufnummer 727277 (16-20 Uhr) möglich. Des Weiteren sind Eintragungen im Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Eduard Nöth in der Nürnberger Str. 11 möglich.


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.