Bunt und schrill: Narren lassen „die Sau raus“

Der Spielmannszug des Vereins Jahn Forchheim in bunten Farben. Archivfoto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM - Die lange Faschingszeit nähert sich ihrem furiosen Finale – überall stehen wieder Prunksitzungen und Bälle auf dem Programm.


Die Forchheimer Narren sind ab Donnerstag, 12. Februar, im Dauereinsatz. An dem Tag besucht eine Abordnung des Elferrates zusammen mit den Tanzmariechen den VDK-Fasching in der Christuskirche; am Abend tritt das Männerballett der Siedler ab 22.30 Uhr beim Weiberfasching im Wiesentgärtla in Ebermannstadt auf. Am Freitag um 16.30 Uhr besucht das Prinzenpaar zusammen mit einer Abordnung des Elferrates und der Kindergarde den Seniorenfasching im Wichernheim. Am Samstag wird es traditionell bunt, wenn alle Forchheimer Närrinnen und Narren nach Heroldsbach fahren: Dort beginnt dann um 13.00 Uhr der beliebte Heroldsbacher Faschingszug.

Höhepunkt der diesjährigen Saison wird natürlich am Sonntag, 15. Februar, der große Forchheimer Faschingszug sein, der sich ab 13.00 Uhr von der Siedlung Lichteneiche aus seinen Weg über die Bamberger Straße, Hauptstraße und Nürnberger Straße durch die Stadt bahnen wird. Am Abend besuchen die Jugendgarde und das Männerballett zusammen mit Prinzenpaar und Elferrat noch um 21.00 Uhr den Schützenfasching im Gasthaus Egelseer in Wiesenthau.

Am Rosenmontag um 14.00 Uhr toben sich die Wilden Siedler im Globus-Markt aus: Purzelgarde, Kindergarde, Jugendgarde, Prinzenpaar und Elferrat präsentieren hier das breite Spektrum des Vereins. Um 15.00 Uhr begleitet dann eine Abordnung des Elferrates die Tanzmariechen zur Faschingsveranstaltung im Demenzzentrum, und mit der Schlüsselrückgabe im Kolpingshaus am Faschingsdienstag geht die diesjährige Faschingssaison für die Forchheimer Narren zu Ende.

Auch im Umland geht‘s hoch her

Aber auch im Forchheimer Umland sind die Narren aktiv; von den vielen Veranstaltungen seien an dieser Stelle die des Neunkirchner Carneval Vereins NCV genannt: Am Donnerstag, 12. Februar, ist um 18.00 Uhr beim Weiberfasching der Rathaussturm mit anschließender Feier in der Pizzeria Trattoria da Pasquale angesagt. Am Faschingsdienstag beginnt um 14.00 Uhr der traditionelle Faschingszug in Neunkirchen; am Sonntag, 15. Februar, ab 14.00 Uhr laden auch die Ebermannstädter Narren zum großen EBSer Faschingsumzug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.