Fördergelder für Innovationszentrum

FORCHHEIM (pm) - Im Rahmen der wirtschaftspolitischen Strategie „Digital Bavaria“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie werden 10 Millionen Euro Fördergelder für den Neubau eines technologieorientieren Innovationszentrums zur Stärkung des Cluster „Medizin“ in Forchheim zur Verfügung gestellt. Darüber informierte die städtische Wirtschaftsförderung.


Eine wichtige Maßnahme ist der Bau und die Einrichtung eines technologieorientierten Innovationszentrums mit Themenfokus Healthcare-IT (inklusive Software-Entwicklungen) und Gesundheitsdienstleistungen, um Unternehmensgründungen und Ansiedlungen in diesem Bereich zu fördern.

Die Federführung des Projektes ist bei dem Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, Viktor Naumann, angesiedelt; zur Projektumsetzung wurde bereits 2013 die Medical Valley Forchheim GmbH gegründet. Die Stadt Forchheim ist alleinige Gesellschafterin der neuen städtischen Unternehmung, die vor allem Grundbesitz an kleine und mittlere Unternehmen vermietet und verpachtet. Außerdem werden Dienstleistungsangebote bereit gestellt, wie Beratungen und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungsinstituten oder die Vernetzung mit anderen Unternehmen, die im medizinischen und medizin-technischen Bereich tätig sind. Bei einem ersten gemeinsamen Abstimmungstermin erfolgten bereits jeweils eine Kurzvorstellung der ausführenden Büros sowie die Benennung der direkten Ansprechpartner. Auf Basis der aktuellen Planungen soll der Baubeginn im ersten Quartal 2015 erfolgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.