Forchheim bekommt einen Stadtstrand

Symbolfoto: © Kzenon/Fotolia.com

FORCHHEIM (pm/rr(mue) - Seit Herbst letzten Jahres wird geplant und abgestimmt, nun soll er nächstes Jahr endlich kommen: der Stadtstrand oberhalb der Kaiserpfalz.


Ursprünglich stand eine Zusage für das Projekt der Eventagentur Dinger+Boubaker GmbH bereits im Herbst in Aussicht – ein Ortstermin mit allen zuständigen Ämtern und Behörden hatte stattgefunden und keine Einwände ergeben. Aufgrund der allgemeinen Diskussion und verschiedener Rückfragen aus dem Haupt- und Kulturausschuss sowie dem Stadtrat kam der endgültig positive Beschluss jedoch erst Ende Januar. Ein umgehender Start in die Sponsorengespräche ergab grundsätzlich positive Rückmeldungen zur Unterstützung des Strandprojekts.

Projekt kommt erst nächstes Jahr in Frage

Da große Firmen die für ein solches Projekt notwendigen Budgets meist schon im Herbst des Vorjahres vergeben, waren die verbleibenden sechs Wochen der Sponsorenakquise im bereits laufenden Jahr sehr knapp bemessen. Ein späterer Start für den Strand auf der Kaiserpfalz noch in diesem Jahr kam für die Veranstalter jedoch nicht in Frage. „Wenn wir mit dem Projekt später anfangen, kommen wir mit dem Annafest in Bedrängnis. Wir wollen das Projekt professionell aufziehen und keine halben Sachen machen“, so Jan-Peter Dinger von der Eventagentur. In diesem Jahr wäre das demnach also nicht mehr möglich gewesen, und so wurde in Absprache mit Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein sowie mit Wirtschaftsförderer Viktor Naumann entschieden, das Projekt im kommenden Jahr durchzuführen.

www.forchheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.