Forchheim hat gewählt: Uwe Kirschstein (SPD) wird neuer Oberbürgermeister

Der scheidende Oberbürgermeister Franz Stumpf (r.) ließ es sich nicht nehmen, seinem Nachfolger Uwe Kirschstein noch am Wahlabend zu gratulieren. Foto: © Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (rr/mue) - Es war ein Kopf an Kopf-Rennen im Forchheimer Rathaus, als die Stimmen zur OB-Stichwahl am vergangenen Sonntag ausgezählt wurden.


Anfangs lag Dr. Ulrich Schürr von der CSU/Junge Bürger noch deutlich vorn, doch dann wendete sich das Blatt – Dr. Uwe Kirschstein von der SPD zog vorbei und war nicht mehr einzuholen. Am Ende bekam Kirschstein 52,19 Prozent der Stimmen und zieht damit ab 1. April als neuer Oberbürgermeister ins Forchheimer Rathaus ein. Konkurrent Schürr erreichte 47,81 Prozent; die Wahlbeteiligung lag bei 52,48 Prozent und war damit deutlich geringer als noch vor zwei Wochen (58 Prozent). Bei den Briefwählern lagen die Kandidaten gleichauf, ebenso in der Volksschule Burk, wo beide jeweils genau 190 Stimmen bekamen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.