Gemeinsam gegen Alkohol

Bürgermeisterin Gisela Hofmann nahm die Urkunde für Königsfeld entgegen. Foto: Rudolf Mader

KÖNIGSFELD (pm/rr) - Das Alkoholpräventionsprojekt „HaLT: Hart am Limit“ hat Zuwachs bekommen: Nach Heiligenstadt, Strullendorf, Litzendorf, Memmelsdorf, Gundelsheim, Hallstadt, Priesendorf, Rattelsdorf und Frensdorf wurde Königsfeld die 10. HaLT-Gemeinde.


Die Gemeinden wollen ein klares Zeichen gegen Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen setzen – Vertreter von Vereinen und interessierte Bürger waren dabei, als Bürgermeisterin Gisela Hofmann gemeinsam mit Albert Häfner, Leiter der Polizeiinspektion Bamberg Land und dem Leiter des HaLT-Zentrums Bamberg, Lothar Riemer, die Vereinbarung gegen den Alkoholmissbrauch bei Festveranstaltungen im Landkreis unterschrieb. Entstanden war der Wunsch, HaLT-Gemeinde zu werden, bereits vor längerer Zeit im Rahmen des Projektes „G

esunde Gemeinde“ – den Königsfeldern ist es erklärtermaßen ein Anliegen, Jugendschutz aktiv zu betreiben.

Im Rahmen der Urkundenübergabe hatten die Jugendlichen des DJK Königsfeld alkoholfreie Cocktails in der HaLT-Bar gemischt und so gezeigt, dass Prävention auch in der Praxis funktioniert. Eine erste Veranstaltung steht auch schon fest: Gemeinsam mit den beiden Jugendkontaktbeamten der Polizei, Uwe Petrich und Gerhard Friedrich, bietet das HaLT-Zentrum Bamberg im Januar 2016 eine Schulung zum Thema „Jugendschutz“ an.

www.halt-bamberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.