Historische Stahlrösser schnaufen wieder

Einmal „wie damals“: Eisenbahnromantik erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Foto: R. Rosenbauer

EBERMANNSTADT (rr) - Endlich wieder Volldampf! Am Sonntag, 27. April, erwecken die Museumseisenbahner der „Dampfbahn Fränkische Schweiz“ e.V. in Ebermannstadt ihr 70 Jahre altes Dampfross aus dem Winterschlaf.


Zum ersten Mal im 40. Jubiläumsjahr zieht die alte Dame dann schnaubend und zischend die nostalgischen Züge von Ebermannstadt durch das schöne Wiesenttal nach Behringersmühle und retour. Kurzer Rückblick: Am 16. April 1974 wurde der Verein gegründet, und in 40 Jahren haben sich seine regelmäßig ausgebuchten Nikolaus- und Kulturfahrten zu wahren Besuchermagneten entwickelt. Aber auch der reguläre Sommerfahrplan von Mai bis Oktober zieht Eisenbahnfreunde in großen Scharen an. Denn wer möchte, kann die historische Bahnfahrt auch mit einem Besuch im Heimatmuseum Ebermannstadt verbinden – dort gibt es bis einschließlich 27. Oktober die Sonderausstellung „40 Jahre Dampfbahn Fränkische Schweiz“ zu sehen. Der Verein wird seinen runden Geburtstag vom 29. Mai bis 1. Juni ganz groß feiern, auch viele historische Gastlokomotiven – so viel sei verraten – werden dann zu bestaunen sein.

Erst einmal heißt es aber am 27. April (Sonntag) sowie am 1. Mai (Donnerstag) jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr „Fahrt frei“ für die Museumsbahnfahrt mit der alten Dampflok, um 16 Uhr fährt an beiden Terminen eine historische Diesellok über die 16 Kilometer lange Strecke. Eine Fahrt mit der historischen Eisenbahn, vorbei an Streitberg, Muggendorf und Gößweinstein dauert rund 45 Minuten, und für nur 12 Euro für die Gesamtstrecke kann man das Erlebnis einer Bahnfahrt wie zu Großmutters Zeiten genießen. Wer nur eine Kurzstrecke mitfahren möchte, zahlt für eine Station 3, für zwei bis drei Stationen 6 Euro. Jeder Erwachsene kann außerdem ein Kind bis 14 Jahre kostenlos mitnehmen.

Weitere Informationen zum Saisonauftakt sowie Fahrplandetails der Dampfbahn Fränkische Schweiz gibt’s telefonisch unter der Rufnummer 09194 / 794541 sowie im Internet:

www.dfs.ebermannstadt.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.