Jagdberater im Amt bestätigt

Wurden von Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (2.v.r.) für weitere fünf Jahre bestellt: Jagdberater Dr. Friedrich Moreth (M.) und sein Stellvertreter Dieter Fuchs (2.v.l.). Zu den ersten Gratulanten gehörten Bereichsleiter Stefan Krug (l.) und Sachgebietsleiter Matthias Kerling (r.) von der Regierung von Oberfranken. Foto: Wolfgang Traßl, ROFr.

REGION (pm/rr) - Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz hat den Leitenden Veterinärdirektor a.D. Dr. Friedrich Moreth für die Dauer von weiteren fünf Jahren zum Jagdberater der Regierung von Oberfranken bestellt.


Seine Amtszeit läuft vom 1. April 2017 bis zum 31. März 2022. Auch in der Funktion des Stellvertreters gab es keine Veränderung. Forstdirektor a.D. Dieter Fuchs wurde ebenfalls im Amt bestätigt. „Ihre jagdfachliche Beratung ist für uns von großem Wert.“ Mit diesen Worten würdigte Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz die Bedeutung der Jagdberater für die Regierung von Oberfranken. Die ehrenamtliche Aufgabe der Jagdberater besteht in der laufenden fachlichen Unterstützung der Regierung als Höhere Jagdbehörde und dem Ausgleich von jagdlichen Interessen insbesondere mit denen der Waldbauern und der Landwirte als Grundstückseigentümer. Ein wichtiger Bestandteil der Tätigkeit ist zudem Information und Aufklärung der Menschen über die frei lebende Tierwelt und die Jagd.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Piwernetz bei beiden Beratern für das Engagement und die gute Zusammenarbeit mit der Höheren Jagdbehörde. „Für Ihre weitere Amtszeit wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei Ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit zum Nutzen Oberfrankens“, so die Regierungspräsidentin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.