Katharinenspital-Gelände: Warteliste für Wohnungsvergabe

Symbolbild: © psdesign1 / Fotolia.com

FORCHHEIM (pm/mue) - Selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Wohnen soll künftig das „Apartmenthaus mit Tagespflege und Betreuungsstelle“ auf dem Gelände des ehemaligen Katharinenspitals im Herzen der Altstadt bieten – für die entstehenden Apartments bzw. Wohnungen können sich Interessierte ab sofort bei der Stadt Forchheim melden. Dies teilte der Verwalter der Vereinigten Pfründnerstiftungen Forchheim, Detlef Winkler, mit.


Die Maßnahmen zum Bau der insgesamt 55 Wohneinheiten zur Nutzung für ältere Menschen sollen nach derzeitigem Planungsstand Ende 2018 abgeschlossen sein, sodass mit einem Erstbezug ab Anfang 2019 gerechnet werden könne. Aufgrund der Vielzahl von Anfragen werden ab sofort Wartelisten für die einzelnen Wohneinheiten geführt; einige Wohnungen sind schon reserviert, zu haben sind insbesondere noch Einzimmer- und rollstuhlgerechte Apartments. Für die Vergabe gelte das „Windhundprinzip“, so Winkler. Wer sich als erstes aktiv und verbindlich um eine Wohnung bewerbe, komme auf die ersten Plätze bei der Vergabe, wobei die Eintragung in die Warteliste keinen Rechtsanspruch auf Abschluss eines Mietverhältnisses für die betreffende Wohneinheit begründe.

Zum Bewerbungsverfahren zugelassen, so wurde weiter informiert, werden ausschließlich natürliche Personen (keine Makler, Vermittler etc.) die am Tage des Erstbezuges (Stichtag: 1. Januar 2019) das 60. Lebensjahr vollendet haben sowie – ohne Altersbeschränkung – natürliche Personen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 sowie natürliche Personen ab Pflegegrad 2.

Angebot nach Reihenfolge der Reservierungen

Für den Verwaltungsaufwand zur Eintragung in die Reservierungsliste sowie für die Auslagen der Stiftung wird ein Reservierungsentgelt je Wohneinheit erhoben. Erst nach Fertigstellung der Baumaßnahme sowie Feststellung der tatsächlichen Kosten können die Mieten sowie die voraussichtlichen Nebenkosten berechnet und vom Stadtrat beschlossen werden. Die Vereinigten Pfründnerstiftungen Forchheim wollen, sobald Einzugstermin und Mieten feststehen, die Wohnungen den auf der Warteliste eingetragenen Interessenten in der Reihenfolge ihrer Eintragung anbieten. So könne – bezogen auf die individuelle Situation eines Interessenten – die passende Pflegeimmobilie gefunden werden.

Die 55 Wohneinheiten teilen sich in 46 barrierefreie Wohnungen und neun barrierefreie Rollstuhlwohnungen auf, wobei 49 Wohnungen mit Balkonen bzw. Terrassen ausgestattet sind. Jede Wohneinheit verfügt zudem über ein Kellerabteil im Untergeschoss des Objektes, die Wasch- und Trockenräume sind zentral jeweils auf allen Etagen angeordnet. Die vertikale Erschließung des Gebäudes erfolgt über zwei Aufzüge und drei Treppenhäuser, die alle Geschossebenen miteinander verbinden. Alle Wohnungen werden mit Einbauküchen ausgestattet.

Wer an einer Wohneinheit interessiert ist, kann sich unter Telefon 09191 / 714-392, -247 oder -238 melden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.forchheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.