Konstante Besucherzahlen im Pfalzmuseum

Das Pfalzmuseum hat sich längst als kultureller Mittelpunkt der Stadt Forchheim etabliert – vielfältige Veranstaltungen sorgen auch für Besucher aus dem überregionalen Raum. Foto: oh

FORCHHEIM (pm) - Erfreuliche Besucherzahlen kann die Stadt Forchheim für das Pfalzmuseum im vergangenen Jahr vermelden: 2014 wollten insgesamt 53.481 Kulturfreunde die Veranstaltungen besuchen sowie die Sammlungen und Sonderausstellungen in den vier Spezialmuseen in der Kaiserpfalz sehen.


Zwar konnte die Stadt Forchheim an die Rekordzahlen aus 2013 (rund 59.000) und 2012 (rund 55.000) nicht ganz anknüpfen, dennoch freut sich Viktor Naumann, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, über die starke Anziehungskraft der beliebten „Kulturpfalz“ in der Stadtmitte: „Da das intensive Kulturprogramm mit Events wie dem alljährlichen Kunsthandwerkermarkt oder den ebenfalls erfolgreichen Afrika-Kulturtagen auch aus dem überregionalen Bereich Besucher nach Forchheim zieht, kommt dieser ,Ansturm‘ auch unserer Innenstadt sowie den Gewerbetreibenden sehr zugute.“ Damit, so Naumann weiter, tragen die Marketingmaßnahmen der Stadt Forchheim wesentlichen zum positiven Image der Innenstadt bei. Die vielen Besucher der Kaiserpfalz würden zudem nachhaltig die heimische Gastronomie und den stationären Einzelhandel stärken – „... neben den kulinarischen Konsumausgaben, nehmen die Besucher das vielfältige Freizeitangebot in der Innenstadt wahr und werden zum Einkaufen animiert. Somit tragen die Events in der Kaiserpfalz wesentlich zur Wirtschaftskraft und Wertschöpfung der Innenstadt bei.“

www.forchheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.