Leuchtturm für die Medizinbranche

OB Franz Stumpf, Staatssekretärin Katja Hessel, Prof. Erich R. Reinhardt und der Landtagsabgeordnete Thorsten Glauber hoffen auf eine Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft. Foto: Martin Rosenbauer

„Medical Valley“ für Forchheim

FORCHHEIM (mr) - Vor kurzem hat der Forchheimer Stadtrat mit großer Mehrheit die Gründung der Medical Valley Forchheim GmbH beschlossen, mit der Stadt als Gesellschafter. Das neue Innovationszentrum soll auf einer Fläche von mehreren tausend Quadratmetern errichtet werden. 


Die Fertigstellung des Komplexes soll in drei Jahren abgeschlossen sein und auch weiterhin den Erfolg der hiesigen Medizinbranchen sichern. Das geplante Innovations- und Gründerzentrum in Forchheim ist ein Leuchtturmprojekt im Rahmen des Strategiekonzeptes „Digital Bavaria“. Dieses Konzept soll Bayern bis zum Jahr 2020 zum erstklassigen digitalen Wirtschaftsstandort formen und den Freistaat als Spitzenwirtschaftsstandort festigen.


Das Medical Valley Center in Forchheim, soll vor allem nationale und internationale kleine und mittelständische Unternehmen aus der Gesundheitsbranche in die oberfränkische Stadt locken, um medizinische Produkte aus Bayern, so genannte „Med in Bavaria Products“, auch weiterhin als internationale Spitzenmarken zu erhalten und zu fördern. Auch sollen optimale Weiterentwicklungsmöglichkeiten sowie Dienstleistungsangebote wie Beratungen und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungsinstituten ausgebaut und bereitgestellt werden. Die Geschäftsführung hat Oberbürgermeister Franz Stumpf übernommen. Als stellvertretenden Geschäftsführer hat der Stadtrat Gerhard Zedler bestimmt.


Der Bau eines neuen Medical Valleys in Forchheim ist ein logischer Schritt, da die Nachfrage nach Flächen im Medical Valley Center Erlangen das dortige Angebot seit Jahren übersteigt. Forchheim versteht sich dabei als Komplementärangebot zum Medical Valley Center in Erlangen. Neben der hohen Gründungsdynamik zeigen auch vielfältige Produktinnovationen und steigende Patentzahlen im oberfränkischen Raum den Erfolg des Erlanger Medical Valleys. Schließlich stärken diese Innovationszentren außerdem die Wirtschaftskraft der Region Oberfranken, denn Innovation ist ein starker Wachstumsfaktor, der nicht zuletzt hiesige Arbeitsplätze erhält und schafft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.