Logistisches Wachstum stärkt regionale Wirtschaft

Der Hegele-Hallenkomplex im Gewerbegebiet Rittigfeld wächst sichtbar weiter. Foto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM (rr) – Der Standort der Simon Hegele Unternehmensgruppe im Gewerbegebiet Rittigfeld wächst weiter. Wer sich auf dem Frankenschnellweg der Ausfahrt Forchheim-Süd nähert, kann die Gerippe der neuen Hallenkomplexe nicht übersehen.


Hier entsteht u.a. eine neue, über 10.000 Quadratmeter große Halle für das Siemens Energy Tool Center, wo Ende des Jahres rund 70 Mitarbeiter von Siemens einziehen sollen. Überhaupt ist die Region Forchheim für Simon Hegele zu einer wichtigen Drehscheibe geworden, wofür die Nähe zum langjährigen Kunden Siemens ausschlaggebend ist. In Forchheim ist man bereits für Siemens Healthcare tätig, mit dem Bezug der neuen Gebäude wird diese Zusammenarbeit noch weiter ausgebaut.

Das Siemens Energy Tool Center ist verantwortlich für die Lieferung von Spezialwerkzeugen und Instrumenten für den weltweiten Service von Gasturbinen, darüber hinaus werden diese Werkzeuge am fränkischen Standort wieder aufgearbeitet oder repariert. Dabei variieren die Größen und Gewichte der Werkzeuge und Materialien von Schraubengröße mit wenigen Gramm bis hin zu großen Traversen von bis zu elf Tonnen.

In den neuen Hallen entstehen – neben individuell ausgestatteten Werkstätten für eine qualifizierte Prüfung und Reparatur der Werkzeuge – weitere Logistikflächen für Lagerung und Ersatzteile. Für Container und Transportvorrichtungen findet sich ausreichend Fläche im Außenbereich, des weiteren werden Krananlagen für den internen Transport von Schwerstgütern eingesetzt. Die Simon Hegele Unternehmensgruppe wird künftig für die Logistik verantwortlich sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.