Medical Valley Center: Chinesen bieten Kooperation an

Die chinesische Delegation im Medical Valley Center, Forchheim. Foto: Stadt Forchheim

FORCHHEIM (pm/rr) – Eine Delegation aus Zhongshan, einer Millionenstadt westlich von Hongkong hat das Medical Valley Center (MVC) besucht und sich über das örtliche Gründerzentrum und die Entwicklung Forchheims als Standort der Medizintechnik informiert.

Die Chinesen stellten ihren Medical Technology-Park vor und boten Kooperationen für ein neues Großprojekt an, den Sino-German-Medicine-Park. Der städtische Wirtschaftsförderer Viktor Naumann konnte mit der positiven Dynamik des Medizintechnik Standortes Forchheim die Gäste beeindrucken. „Die Stadt Forchheim entwickelt sich zur Hightech-Region der bayerischen Medizintechnik. Es freut mich sehr, dass diese positive Entwicklung auch im Ausland wahrgenommen wird“, betonte er.

Mit großem Applaus wurde der Abschluss eines Entwicklungsvertrages zwischen Zhongshan und der deutschen Auslandshandelskammer (AHK) China gefeiert. Gemeinsam wollen die Vertragspartner ein weiteres Areal für die Medizintechnik und für die Gesundheitsförderung entwickeln. Der Bürgermeister der Stadt Zhongshan lud die Gesundheitsunternehmen der Region ein, sich an dem Vorhaben zu beteiligen und betonte die Entwicklungschance für beide Seiten. Erste Ansätze einer internationalen Kooperation finden sich bereits zwischen dem Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) und dem Institut für Gesundheit & Pflege – International (IGP) in Forchheim. „Begeistert sind wir von dem großen Interesse der Stadt Zhongshan für die berufliche Bildung im Gesundheitswesen und die spontane Einladung zum Besuch in China“, sagte Martin Alfsmann vom bfz Forchheim-Bamberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.