Mehr Sicherheit für Kinder in Forchheim

Doris Koschyk, Leiterin der Stadtbücherei, und ASB- Geschäftsführer Wolfgang Caps bringen den „Kinderinsel“-Aufkleber an. Foto: Stadt Forchheim

Kinderinsel jetzt auch in der Bücherei

FORCHHEIM - „Ein kleiner Schritt für Sie – ein großer für die Sicherheit unserer Forchheimer Kinder“ – unter diesem Motto stellte der Arbeiter-Samariter-Bund im Forchheimer Rathaus seine neue Initiative „Kinderinsel“ der Öffentlichkeit vor. 


Man reagiere damit auf die Sorge vieler Eltern, dass ihre Kinder, während sie allein unterwegs sind, in Unsicherheits-, Angst- oder Gewaltsituationen geraten könnten, sagte Wolfgang Caps, Geschäftsführer des ASB Forchheim. Ziel des ASB sei es, an den Eingangstüren möglichst vieler Geschäfte, Banken, Gaststätten oder öffentlichen Einrichtungen in Forchheim „Kinderinsel“-Aufkleber anzubringen – diese sollen Kindern deutlich signalisieren, dass sie hier im Notfall eine Anlaufstelle finden. „Es ist wichtig, dass hier mit dem ASB gerade eine der großen Hilfs- und Sozialorganisationen Forchheims vorangeht“, betonte Forchheims Oberbürgermeister Franz Stumpf, der die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen hat. „Aber jeder Einzelne von uns, der sich an diesem partnerschaftlichen Projekt beteiligt, kann mit dem berühmten ‚kleinen Schritt‘ viel dazu beitragen, dass unsere Kinder auf den Straßen und Plätzen Forchheims deutlich sicherer sind.“ Nachdem bereits mehr als 35 Anlaufstellen, darunter die Tourist-Information im Rathaus, die Sparkasse, die Volksbank und das Modehaus Schick, sowie der Lebenshilfeladen oder das Königsbad sich beteiligen, hat sich nun auch die Stadtbücherei entschlossen, dieser Initiative beizutreten und ihre Räumlichkeiten als Kinderinsel zur Verfügung zu stellen. Die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Grundsätze der Kinderinsel anerkannt und unterstützen diese ausdrücklich. Offiziell wurde die Partnerschaft durch das Anbringen des Kinderinsel-Logos an der Eingangstür besiegelt.
 
Um die Anschubfinanzierung der Initiative zu gewährleisten, konnte der ASB die Sparkasse Forchheim als Sponsor gewinnen. Mit Hilfe eines Flyers sowie einer Broschüre werden Kinder, Eltern, Lehrer und potentielle Partner über die Initiative informiert.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.