Pretzfelder Kirschenfest im Kellerwald

Im Kellerwald lässt es sich bestens feiern. Archivfoto: oh

Zünftiges Fest mit viel Musik vom 12. bis 17. Juli

PRETZFELD (rr) - Am Freitag, 12. Juli beginnt im Pretzfelder Kellerwald das 44. Fränkische Kirschenfest.


Bereits um 18 Uhr wird die Band „Nachtschwärmer“ das Publikum unterhalten, bis dann um 19 Uhr die Erste Bürgermeisterin Rose Stark das erste Fass Bier ansticht. Begleitet wird sie von Landrat Reinhard Glauber und der neuen Kirschenkönigin Marina Fink mit der Kirschenprinzessin Elisa Hänfling. Die beiden werden sich in das Goldene Buch des Marktes Pretzfeld eintragen.
Festwirt Wolfgang Römer hat wieder ein attraktives Programm zusammengestellt: Am Samstag beginnt der Festbetrieb um 14 Uhr, ab 18 Uhr sorgen dann der „Aischtaler Musikanten“ für Musik, die abgeht. 
Am Sonntag wird um 9.30 Uhr Dekan Marcus Wolf im Kellerwald einen katholischen Gottesdienst abhalten. Beim anschließenden Frühschoppen spielt der Musikverein Pretzfeld auf. Ab 11.30 Uhr wird ein großer Mittagstisch gedeckt, es gibt Schweinebraten, Klöße und vieles mehr. Um 14 Uhr zieht der Festzug von Pretzfeld aus in den Kellerwald, wo ab 15 Uhr die „Regnitz-Musikanten“ für beste Stimmung dorgen werden. 
Am Montag wird ab 11 Uhr ein großes Kesselfleischessen geboten, es werden außerdem Salzknöchla und Blaue Zipfel gereicht. Ab 20 Uhr gibt es einen Partyabend mit den „Calimeros“. 
Am Dienstag wird ab 14 Uhr wieder der große Familiennachmittag mit Kinderschminken, Gasluftballons und verbilligten Preisen angeboten. Außerdem ist der Dienstag traditionell der Tag der Vereine und Betriebe. Am Abend spielt dann die Blaskapelle Niedermirsberg auf. Das Kirschenfest endet am kommenden Mittwoch. Der Pretzfelder Keller ist noch bis Mitte November geöffnet.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.