Romantische Adventsstimmung in Forchheim

Der Forchheimer Weihnachtsmarkt ist traditionell beschaulich und besinnlich. Foto: Stadt Forchheim

FORCHHEIM (rr) – Gemütlich und besinnlich ist es in der Adventszeit vor der spätmittelalterlichen Fachwerkfassade des Forchheimer Rathauses. Drei echte Weihnachtsengel verkünden hier täglich im „schönsten Adventskalender der Welt“ weihnachtliche Verse. Eingehüllt in den Duft von Glühwein, fränkischem Lebkuchen und Bratwürsten genießt der Besucher das beschauliche Bild. Das Nostalgie-Karussell entführt seine Fahrgäste in eine eigene Traumwelt. Traditionelle Weihnachtsmusik und Unterhaltung lokaler und regionaler Gruppen sorgen ab 17.30 Uhr für weihnachtliche Stimmung.

Am Freitag, 1. Dezember wird das erste Fenster des lebendigen Adventskalenders geöffnet, ein Engel verkündet pünktlich um 18.30 Uhr den Menschen seine vorweihnachtliche Botschaft. Die Erwartung der Besucher gilt der Verlosung, denn mit dem „Fensterchen“ geht es jeden Abend auch um einen attraktiven Preis im Wert von mindestens 250 Euro. Die Spannung erreicht am Heiligabend ihren Höhepunkt, wenn sich um 12.00 Uhr das Rathaustor auftut und als Hauptgewinn ein Auto präsentiert wird. Wenn an diesem Tag der Engel feierlich die große Truhe öffnet, sind nochmals alle gekauften Lose im Spiel.

Adventsstimmung herrscht auch im Pfalzmuseum. In der weihnachtlich geschmückten Kaiserpfalz machen die im Pfalzgraben untergebrachte lebende Krippe und zwei Sonderausstellungen den Besuch zu einem Erlebnis: „Auch harte Nüsse knack ich gern – Nussknacker aus fünf Jahrhunderten“ ziehen diesmal in den Kaisersaal ein, parallel dazu haben die Modellbaufreunde Forchheim e. V. unter dem Sondermotto „Feuer, Rauch und Wasser!“ die große Lehmann-Eisenbahn aufgebaut. Auf rund 60 Quadratmetern drehen Dampfloks in Spur „G“ und Spur „H0“ ihre Runden. Lebensechte Szenerien aus dem Stadt- und Landleben werden ergänzt durch eine Zahnradbahn, eine Fähre, Flugzeuge und verschiedene Loks. Kinder und Erwachsene dürfen auf den Märklin H0-Spielanlagen auch selbst fahren, Aktionsknöpfe locken - Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Mit eigenen Kameras oder dem Smartphone können Rundfahrten auf der LGB-Anlage durchgeführt werden. Das festlich geschmückte Adventscafé im Pfalzgewölbe sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Zum Abschluss oder auch einmal zwischendurch lädt die Pferdekutsche zu einer Rundfahrt durch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt ein. Ein detailliertes Programm des Forchheimer Adventskalenders ist in der Tourist-Information im Innenhof der Kaiserpfalz erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.