Solar- und Windkraft im Fokus

MW-Anlage bei Uttenreuth. Foto: BFB

FORCHHEIM (pm/rr) – Am Anfang des Jahres können Vorstand und Aufsichtsrat der „Bürger-für-Bürger-Energie e.G.“ für den Landkreis Forchheim (BfB) nicht nur auf mehrere hundert Stunden ehrenamtliche Arbeit in den letzten Jahren zurückblicken, sondern auch auf erfreuliche Erfolge.


Die Investitionen u.a. in den Solarpark Uttenreuth entwickeln sich positiv und die Anlaufschwierigkeiten der beiden Windkraftanlagen bei Betzenstein, an denen sich die BfB im Frühjahr 2016 beteiligte, scheinen behoben. Dort musste ein defekter Rotor ersetzt werden. Die Ausfallzeiten herausgerechnet dürften die Ertragsprognosen auf Sicht übertroffen werden.

Nicht zufrieden ist man mit der Entwicklung der erneuerbaren Energien im Landkreis. Mittelfristig will die BfB versuchen, ein Modell einer energieautarken Kommune zu entwickeln. Ohne Windkraft, darin ist man sich einig, dürfte so ein Unterfangen aber kaum zu realisieren sein. Allerdings gehen die Aktiven der BfB davon aus, dass die Verhinderung von Windkraftanlagen im Landkreis Forchheim nicht auf Dauer durchzuhalten ist. Der Druck auf dezentrale Energiegewinnung und der günstige Preis von Windenergie dürften auf Sicht zu einem Umdenken führen, meint Vorstand Emmerich Huber.

Aufgrund der positiven Entwicklung gingen Vorstand und Aufsichtsrat bei der ersten gemeinsamen Sitzung des Jahres davon aus, dass in 2017 erstmals, und zwar für die Jahre 2015 und 2016 eine Gewinnausschüttung möglich sein wird. Ein entsprechender Vorschlag soll an die Generalversammlung erfolgen, die traditionell für Juni vorgesehen ist und über die Ausschüttung beschließt.

www.bfb-energie.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.