Stadtbusse fahren früher ab

Foto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) – Seit dem 11. Dezember gilt der neue Winterfahrplan des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN).


Die wichtigste Änderung ist in diesem Jahr die Verschiebung des Stadtverkehr-Taktes der Linien 261, 262 und 263 um eine Minute nach vorne. Das betrifft alle Haltestellen und hängt mit der Deutschen Bahn zusammen, die die S-Bahnen ebenfalls eine Minute früher abfahren lässt.

Die Busanbindung des Raumes Heroldsbach-Hausen an das Siemens Werksgelände in Forchheim Süd wurde verbessert. Die Linie 216 fährt jetzt ausschließlich durch die Äußere Nürnberger Straße statt wie bisher über die Willy-Brandt-Allee. Stadtauswärts hält der Bus zusätzlich an der neuen Haltestelle „Simon-Hegele-Straße“, bei einzelnen Fahrten wie bisher im Siemensgelände. Die Haltestelle „Abzweigung Augraben“ wird auf dieser Linie nicht mehr angefahren.

Im Raum Hallerndorf wurde der Ortsteil Haid über die Linie 265 besser in das Busnetz eingebunden..

Infos zum Fahrplanwechsel gibt es in den Gemeindeverwaltungen, Tourist-Infopunkten, an Bahnhöfen und im Landratsamt Forchheim. Im Internet sind die aktuellsten Neuerungen unter www.vgn.de/fahrplan zu finden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.