Über 500 Gäste beim Benefizabend von XXXL Neubert in Hirschaid

Gemeinsam für die gute Sache: Exquisit-Caterer Markus Grein (rechts), Helmuth Götz (links), Mitglied der Geschäftsleitung der XXXL Unternehmensgruppe und Peter Maffay. Foto: Fabian Fruehwirth/www.faf-pressebuero.de (Foto: Fabian Fruehwirth/www.faf-pressebuero.de)

HIRSCHAID (pm/vs) - Das XXXL Neubert Einrichtungshaus in Hirschaid (Landkreis Bamberg) hat das erste Türchen seines Adventskalenders geöffnet – und dabei kam ein Benefizabend zum Vorschein, der mehr als 500 Gäste begeisterte und emotional berührte. Peter Maffay gab mit seiner Band im Kristallsaal des Möbelhauses mit dem Roten Stuhl ein Akustik-Konzert mit Club-Charakter und stellte sich damit einmal mehr in den Dienst der guten Sache.

Für den erfolgreichen Musiker war es bereits die 38. Veranstaltung mit der XXXL Unternehmensgruppe, die seit Gründung der Peter-Maffay- Stiftung vor 13 Jahren ein steter Wegbegleiter ist. „Es gibt kurze und erfolgreiche Partnerschaften“, sagte Maffay, „und es gibt Partnerschaften, die für Treue und Nachhaltigkeit stehen. Diese mit den XXXL Möbelhäusern ist eine solche, und ich kann versprechen, dass wir den Weg auch weiterhin Hand in Hand gehen werden.“ Sämtliche Einnahmen des Musik- und Koch-Events in Hirschaid kommen einmal mehr der Peter-Maffay-Stiftung und damit traumatisierten Kindern zugute – so ist die XXXL Spendensumme in den vergangenen Jahren auf weit über eine Million Euro angewachsen.
„Geld ist wichtig, aber nicht alles“, betonte Helmuth Götz, Mitglied der Geschäftsführung der XXXL Möbelhauser, „aber diese Zusammenarbeit für kleine Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Leben stehen, ist viel mehr.“ Neben der finanziellen Unterstützung durch exklusive Abendveranstaltungen wie die in Hirschaid haben die XXXL Möbelhäuser auch auf andere Art und Weise nachhaltig geholfen und tun dies auch weiterhin. „Es sind meist nur kleine Ideen, die ganz Großes bewegen“, sagte Helmuth Götz. So hat die XXXL Unternehmensgruppe etwa viele Lieferanten dazu bewegen können, leicht beschädigte und wegen Marginalien reklamierte Ware, die hierzulande aber nicht mehr verkäuflich ist, zu sammeln anstatt zu entsorgen. Die XXXL Unternehmensgruppe hat den Transport sowie die Montage vor Ort organisiert und so auch komplette Stiftungshäuser von Peter Maffay etwa im rumänischen Radeln neu eingerichtet. Auch die Stiftungsfinca auf der Baleareninsel Mallorca haben die Möbelhäuser mit dem Roten Stuhl erst jüngst zum zehnjährigen Bestehen gänzlich neu eingerichtet.
„Es zeigt, welchen Standard wir alle zusammen erreicht haben, wenn auf der anderen Seite in Rumänien die wichtigsten Dinge wie fließendes Wasser oder Strom fehlen. Deshalb sind es solche Aktionen, die uns und den Kindern enorme Freude bereiten. Das macht die Partnerschaft mit XXXL aus und so wertvoll“, sagte Maffay, der bereits vor sechs Jahren in Hirschaid bei XXXL Neubert zum großen Tabaluga-Kinderfest war: „Und dieses Konzert heute wird nicht unser letzter Besuch hier gewesen sein.“
Maffay gab sich volksnah, schrieb fleißig Autogramme, ließ sich geduldig fotografieren: Für die mehr als 500 Gäste war das Konzert ein Erlebnis, das so schnell nicht in Vergessenheit geraten wird – der Kristallsaal im Möbelhaus wurde zu einem Club, die Musiker waren greifbar nahe. „Dass Peter Maffay bei all seinen Erfolgen weiter bodenständig und Mensch geblieben ist, stärkt uns in unserer Überzeugung, mit ihm den richtigen Partner, ja Freund, gefunden zu haben“, sagte Helmuth Götz: „Es ist die Atmosphäre, die diesem Abend eine einzigartige und gefühlvolle Note verleiht.“
„Kaum zu glauben, was aus einem Möbelhaus alles werden kann“, freute sich Maffay. Vor der Bühne und ganz dicht bei Maffay wurde ausgelassen getanzt und gefeiert während der den Kristallsaal rockte. Der Bambi-Preisträger selbst war begeistert von der intimen Atmosphäre mit Gänsehaut-Garantie und spielte sich einmal mehr in die Herzen des Publikums. „Das heute hier ist kein Möbelhaus, sondern ein Fünf-Sterne-Restaurant“ – mit diesen Worten eröffnete Peter Maffay
schließlich auch den kulinarischen Teil des Abends. Die Exquisit-Caterer Markus Grein und Tommy Schäfer kredenzten in der Küchenabteilung bei XXXL Neubert außergewöhnliche Speisen, dazu wurden edle Tropfen gereicht. „Sie alle“, sprach Helmuth Götz ins Publikum, „haben uns mit dem Kauf ihrer Eintrittskarten geholfen, zu helfen. Wir alle haben einen Teil dazu beigetragen, Kinder glücklich zu machen.“ Und Peter Maffay sowie das traditionsreiche Einrichtungshaus XXXL Neubert in Hirschaid haben es verstanden, über 500 Gäste glücklich zu machen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.