Verkaufsoffener Sonntag in Forchheim

Verkaufsoffene Sonntage sind in Forchheim bei jedem Wetter gut besucht – denn das Angebot stimmt. Foto: Archiv / R. Rosenbauer

FORCHHEIM (rr) - Einkaufsspaß für die ganze Familie gibt es am Sonntag, 13. April, in der zeit von 13 bis 18 Uhr.


Eine Woche vor dem Osterfest bietet sich also Gelegenheit, die Forchheimer Innenstadt mit ihrem besonderen fränkischen Flair zu erkunden, in Ruhe die neuesten Frühjahrskollektionen zu begutachten und das eine oder andere schöne Stück zu erwerben. Leichte Übergangsjacken und Kostüme in den Modegeschäften sowie erste Sandalen in den Schuhgeschäften stimmen auf den Frühling ein; in den Einkaufsstraßen und auf dem Marktplatz bieten Gärtner und Floristen zudem kunstvolle Frühjahrsgestecke und österliche Blumen. Rund 300 Geschäfte in der Innen- und Außenstadt beteiligen sich am verkaufsoffenen Sonntag, nicht zu vergessen die rund 40 Gastronomiebetriebe und Cafés. Und auch der längst zur Tradition gewordene Jahrmarkt auf dem Paradeplatz mit Leder- und Töpferwaren, heimischen Produkten und Gewürzen lockt die Besucher an (bereits ab 10 Uhr).

Am Einkaufssonntag bietet sich natürlich auch die Gelegenheit, das Kulturangebot der Stadt zu genießen. Nach dem Besuch der Ausstellung in den Rathaushallen kann nebenbei vielleicht noch beim Bücherbasar der Arbeiterwohlfahrt ein günstiger Schmöker erworben werden. Beim Abstecher in die Kaiserpfalz liegt zudem die Marienkapelle auf dem Weg; dort zeigt der Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner 13 kostbare und einzigartige Passionskrippen. Auch im Pfalzmuseum gibt es zur Osterzeit verschiedene Sonderausstellungen, und richtig bunt geht auf dem Ostereiermarkt „Allerlei aus Ei“ zu (im Erdgeschoss des Pfalzmuseums). Für die Kinder gibt es unter dem Motto „Osterhase & Co.“ im Pfalzgraben lebendige Hasen, Schafe, Lämmer und einen Esel zu sehen.

Damit die Forchheimer und ihre Gäste den verkaufsoffenen Sonntag ganz entspannt genießen können, sind die Parkplätze rund um die Einkaufsstraßen kostenlos. Die Parkplätze am Marktplatz werden als Kurzparkzone mit Parkscheibe ausgewiesen, die Höchstparkdauer beträgt zwei Stunden. Nur in der Tiefgarage fallen die üblichen Gebühren an.

www.forchheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.