Winterfahrplan tritt in Kraft

Symbolfoto: R. Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) - Achtung: Ab Sonntag, 13. Dezember, gilt der neue Winterfahrplan des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN).


Im Landkreis Forchheim besteht die wesentlichste Änderung in der Neuausrichtung des Anrufsammeltaxis (AST): Die Fahrten gibt es künftig nur noch linienbezogen, und die Fahrtbestellungen werden nicht mehr von einer eigenen Landkreiszentrale entgegen genommen, sondern von einem einheimischen Verkehrsunternehmen. Neben geringfügigen Änderungen auf mehreren Buslinien gibt es jedoch auch erhebliche Verbesserungen für die Teilorte Wüstenstein (Linie 231 nach Ebermannstadt), Schellenberg, Weiher und Ermreuth (211, 225 nach Neunkirchen a.Br.) und Gaiganz (221 nach Forchheim). Auf diesen Linien werden zum Teil auch bisherige Fahrten des Anruflinientaxis durch anmeldefreie Kleinbusfahrten ersetzt. Die bisherigen ALT-Fahrten der Linie Forchheim-Pinzberg finden sich künftig als „Rufbus“ auf der Linie 221.

Fahrgäste aller Buslinien werden gebeten, sich vor Start des neuen Fahrplans über die jeweiligen Änderungen zu informieren– Auskünfte gibt es in den Gemeindeverwaltungen, Tourist-Infopunkten, an Bahnhöfen und im Landratsamt Forchheim, wo die neuen Fahrplanheftchen ausliegen.

Weiterführende Informationen auch im Internet: www.vgn.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.