In der Fürther Kofferfabrik rappelt es wieder gewaltig

Durch seine Adern fließt der pure Blues: John Lee Hooker Jr. kommt in die Kofferfabrik Fürth. (Foto: Frank Vigil.com)
FÜRTH - (web) Die Kofferfabrik startet gleich mit Vehemenz und einem großen Namen in die neue Konzertsaison.
Am Mittwoch, 20. September, steht John Lee Hooker Jr. auf der Bühne, der Sohn der Blueslegende. Dessen Name taucht auch im Pressetext der US-Band "The Voodoo Fix" auf, die am 21. September Rock und Blues mit einem Schuss Funk mixt - irgendwo zwischen Stones, Red Hot Chili Peppers und John Lee Hooker.
Mit der Norman Beaker Band gastiert ein Urgestein der britischen Bluesszene am 22. September (21.30 Uhr) in der Koffer. Americana mit Rockkante und dem nötigen Schuss Country hat sich T.G. Copperfield auf die Fahnen geschrieben. Mit seiner Electric Band kommt er am 23. September (21.30 Uhr).
Gespannt darf man auf Steve Hill sein, der am 25. September als One-Man-Band das Fürther Publikum mitreißen möchte. Und nochmal Blues vom Allerfeinsten: Gitarrist Paul Rose tanzt mitsamt Band am 26. September auf den Saiten. Ein Heimspiel hat am 27. September das Musikerkollektiv aus der Metropolregion "Folk‘s Worst Nightmare". Geboten wird alles zwischen Anti-Folk, Trash-Country, Folk-Punk und City-Blues.
Wenn nicht anders angegeben, beginnen die Konzerte jeweils um 20 Uhr.
www.kofferfabrik.cc
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.