Junge Fürther Streichhölzer im Doppelpack

Die Jungen Fürther Streichhölzer spielen gleich zwei Mal im Fürther Stadttheater auf. (Foto: Junge Fürther Streichhölzer)
Fürth: Stadttheater |

FÜRTH - (web) Die Jungen Fürther Streichhölzer gastieren am Sonntag, 8. März (15/18 Uhr), mit einem Kinder- und einem Symphoniekonzert im Fürther Stadttheater.

Zunächst steht um 15 Uhr mit dem musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofiew eines der berühmtesten Musikstücke für Kinder auf dem Programm. Erzählt wird die Geschichte vom kleinen Peter, der mit seinem Großvater, der durch das Fagott dargestellt wird, in Russland wohnt. Dieser warnt Peter vor dem gefährlichen Wolf, doch Peter hat überhaupt keine Angst. Die musikalische Leitung hat Bernd Müller.
Ganz klassisch und romantisch geht es beim Frühjahrskonzert der Jungen Fürther Streichhölzer um 18 Uhr zu. Das Vor- und das Nachwuchsorchester eröffnen unter der Leitung von Gerhard Jacobs das Konzert mit Arien und Orchesterstücken aus Mozarts bekanntem Singspiel „Die Zauberflöte“.
Danach betritt das Symphonieorchester zusammen mit dem jungen Bassbariton Michael Rapke die Bühne um die „Lieder eines fahrenden Gesellen“ von Gustav Mahler zu interpretieren. Auch die Symphonie Nr. 1 c-moll op. 68 von Johannes Brahms steht auf dem Programm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.