Kleiner Kärwarummel im Fürther Westen

Auch Schiffschaukel und Kinderkarussell gehören zur "Eigner Heimer Kärwa". Foto: Ebersberger

FÜRTH - (web) Das „Eigene Heim“ feiert vom 15. bis 18. Juli seine Stadtteilkärwa an der Ecke Robert-Koch-Straße / Friedrich-Ebert-Straße.

Im Landbierparadies wird zudem ein buntes, musikalisches Programm geboten. Am Freitag wird dort um 19 Uhr die Kirchweih von OB Dr. Thomas Jung und Bürgermeister Markus Braun eröffnet. Am Samstag, 18. Juli, ist ab 15 Uhr Kindernachmittag im Landbierparadies mit vielen Überraschungen und Mitmachprogramm.
Der Höhepunkt des Samstags ist der traditionelle Lampion- und Fackelzug, der um 21.30 Uhr in der Heimgartenstraße startet und bis zum Scherzerplatz zieht.
Am Sonntag wird der Ortsteil schon früh um 8 Uhr traditionell mit Musik geweckt, bereits um 8.30 Uhr findet das Kirchweih-Fußballturnier auf dem Bolzplatz gegenüber der LAC-Halle am Finkenschlag statt. Im Landbierparadies ist um 10.30 Uhr der Ökumenischer Frühgottesdienst angesagt.
Am Kirchweihmontag kommen von 14 bis 19 Uhr noch einmal die Kinder auf ihre Kosten, wenn die Schausteller zum Kindernachmittag mit verbilligten Preisen an allen Geschäften locken. Der Kirchweihausklang steigt ab 16 Uhr im Landbierparadies.
Natürlich locken auf dem Kirchweihgelände Kinderkarussell, Schiffschaukel, Kulinarisches wie etwa der Heringsbrater oder auch süße Versuchungen. Geöffnet ist die kleine Kirchweih täglich von 10 bis 24 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.