Kunterbunter Kinderfasching in der Fürther Stadthalle

Beim kunterbunten Kinderfasching geht es wieder hoch her. (Foto: Stadthalle Fürth)

FÜRTH - (web) Konfettiregen, Stimmungslieder, ausgelassene Partystimmung - beim Kinderfasching in der Fürther Stadthalle darf wieder richtig abgefeiert werden. Am 24. Januar unter dem Motto „Trommeltanz der Indianer“.

Im vergangenen Jahr feierte der Kinderfasching seinen 30. Geburtstag. Zeit für Veränderung dachten sich die Initiatoren und so präsentiert sich die kunterbunte Veranstaltung mit neuem Konzept, neuem Bühnenprogramm und neuer Moderation. Bleiben soll aber die Partylaune, was angesichts des Programmes den jungen Narren ud Närrinnen sicher nicht schwer fallen sollte. Kindlich-fröhlicher Spaß und gute Laune bleiben weiterhin Trumpf.
Rund drei Stunden (ab 14 Uhr) dauert die turbulente Party mit Musik, Tanz, Akrobatik und Spiel. Häuptling Ferdi Frei und sein Kumpel Two Hawks machen die Vortänzer und haben sich allerhand einfallen lassen.
So gibt es spannende Geschichten aus dem Indianerleben, wird gemeinsam das Anpirschen und Jagen geübt - natürlich im passenden Outfit mit Federschmuck, Pfeil und Bogen. Die entsprechende Indianerbemalung gibt es bei der Schminkfee.
Selbstredend können sich Winnetou, Nscho-tschi und Co. auch in ein kleines Tippi (Indianerzelt) zurückziehen und kurz durchatmen, bevor sie sich wieder ins Partygetümmel stürzen. Abgerundet wird der bunt-fröhliche Nachmittag mit einer Tombola und der Kostümprämierung.
Und weil die Indianer auch megatolerant und gastfreundlich sind, dürfen selbstverständlich auch Piraten, Cowboys, Ritter, Prinzessinnen, Musketiere und alle die Anderen in der Stadthalle mitfeiern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.