Mehr als nur Dudelsackklänge beim Schottenfest in Fürth

Schottland besticht durch Vielfalt, eine atemberaubende Landschaft und seine zahlreichen Schlösser und Burgen - hier Urquhart Castle bei Loch Ness. (Foto: fotolia)
Fürth: Grüne Halle |

FÜRTH - (web) Whisky, Kilt, Dudelsack und Haggis: Beim Schottenfest am 7. Februar in der Grünen Halle dreht sich alles um das eigenwillige Völkchen auf der britischen Insel.

Von 16 bis 22 Uhr werden die Besucher der Grünen Halle im Südstadtpark mitgenommen auf eine Reise ins raue, aber herzliche Schottland. Ein umfangreiches Programm zeigt alle Facetten des mit unberührter Natur reichlich gesegneten Landes und seiner wilden Landschaft und gibt Einblick in die Reichhaltigkeit und Vielfalt Schottlands.
Natürlich darf ein großes Angebot an schottischem Whisky ebenso wenig fehlen wie all die kulinarischen Spezialitäten, allen voran das sagenumwobene Haggis, ein mit Innereien und Hafermehl gefüllter, scharf gewürzter Schafsmagen. Darüber hinaus sind Lammspezialitäten, Shortbread, Whiskypralinen, Rauchbier (Smokey George), Stew oder Fish & Chips im Angebot. Auch zahlreiche Accessoires sind in der Grünen Halle zu finden, dazu Reiseinfos und Bücher.
Auf der Bühne wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Traditionelle keltische Tänze werden aufgeführt, schottische Folkmusik erklingt mit der Band „O’Malley“ und selbstverständlich dürfen auch die Dudelsäcke nicht fehlen. Die Schottin Jenni Heron singt zudem Lieder des schottischen Poeten Robert Burnes. Schottische Tänze und eine Whisky-Lounge runden das Programm ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.