Ohren- und Gaumenschmaus in der Grünen Halle

Konzert des Symphonischen Blasorchesters der Stadt Stein. (Foto: Stadt Stein)
Konzert des Symphonischen Blasorchesters der Stadt Stein

FÜRTH/STEIN (pm/nf) - Bereits zum siebten Mal lud der Förderverein Jugendblasorchester der Stadt Stein e. V. zu seinem „Kulinarischen Konzert“ ein. Das Menü klang verlockend: „Filmmusik“ stand auf der musikalischen Speisekarte -und es war für jeden Geschmack was dabei. Nach der Begrüßung mit der berühmten Fanfare von MGM (die mit dem brüllenden Löwen in der Mitte...) nahm das Jugendblasorchster seine Gäste mit auf eine Reise durch mehr als fünfzig Jahre musikalischer Filmgeschichte.


„Musik transportiert Informationen“, so leitet der Musikalische Leiter der Musikschule Stein Norbert Henneberger seine Moderation des Abends ein. „Verschiedene Stücke wecken unterschiedliche Erinnerungen, und für Filmmusik trifft das ganz besonders zu“, erläuterte Henneberger weiter. Und er sollte Recht behalten. So zauberte die einfühlsame Darbietung von „Moon River“ aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ so manchem Gast einen sehnsuchtsvollen Ausdruck ins Gesicht.
Passend zu Halloween, das an diesem Abend ohne die Gäste in der ausverkauften Grünen Halle auskommen musste, servierte das JBO seine schwungvolle Interpretation der „Ghostbusters“-Verfilmung. Passend zum Dessert endetet der offizielle Teil mit „My heart will go on“ aus dem Blockbuster „Titanic“. Zur Freude des begeisterten Publikums folgten noch einige musikalische Schmankerl in Form von „Zitaten“ bekannter Film- und Zeichentrickserien.

„Ein sehr gelungener Abend“ freute sich Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer. „Die Musikauswahl hat mir richtig gut gefallen. Ich bin schon ganz gespannt schon auf die nächsten Auftritte des Jugendblasorchesters auf dem Steiner Weihnachtsmarkt und dann natürlich auf das Frühjahrskonzert in der Meistersingerhalle“, so Krömer weiter.
Weitere Termine unter
www.stein-musik.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.