Rock im Park geht über vier Tage

Rock im Park geht diesmal über vier Tage. Auf der Centerstage rocken Megastars wie Metallica, Kings of Leon, Linkin Park, die Metal-Legende Iron Maiden oder auch die Fantastischen Vier. Foto: oh

NÜRNBERG (web) - Die Rockfans werden schon langsam ungeduldig und freuen sich auf das Musikereignis des Jahres. Vom 6. bis 9. Juni kommen rund 100 Bands zum Open air-Spektakel „Rock im Park“ nach Nürnberg.

Vier statt bislang drei Tage ist das Zeppelinfeld wieder der Nabel der Rockwelt. Rund 100 nationale und internationale Bands spielen auf drei Bühnen - von Hardrock, über Metal, Punk, Britpop, Prog bis hin zu Electronica und Techno sind fast alle Musikrichtungen vertreten.
Neben den vier Top-Acts Metallica, Linkin Park, Kings of Leon und Iron Maiden geben sich weitere international renommierte Interpreten und Gruppen ein Stelldichein in Franken. Aber auch etliche aufstrebende Bands, Newcomer und einige Geheimtipps rocken das Gelände am Dutzendteich.
Hier nur ein kleiner Auszug aus dem Line Up: Woodkid, Kasabian, Editors, Kaiser Chiefs, The Fratellis, Haim, The Pretty Reckless, Boysetsfire, Falling In Reverse, Quicksand, Trivium, Anthrax, Karnivool, Crystal Fighters, Die Fantastischen Vier, Nine Inch Nails, Queens Of The Stone Age, Mando Diao, Jan Delay & Disko No.1, Rob Zombie, Slayer, Babyshambles oder auch Milky Chance und The Brian Jonestown Massacre.
Neben dem Vier-Tages-Ticket (205 Euro) gibt es auch in diesem Jahr wieder ein limitiertes Kontingent an Tageskarten für jeden der vier Festivaltage. Die Karten kosten 85 Euro inkl. Vorverkaufsgebühr. Diese Tagestickets enthalten allerdings keine Park- oder Campingberechtigung.
Wer bei Rock im Park dabei sein möchte, muss sich aber sputen, denn das Ticketkontigent schwindet von Tag zu Tag.
Ach ja, der große Bruder „Rock am Ring“ findet übrigens vom 5. bis 8. Juni statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.