Stadtfest Fürth

Lustige Gesellen trifft man in der Fußgängerzone. Foto: Vision Fürth

... am 4. Mai 2013

FÜRTH (web) - Der Fürther Einzelhandel feiert wieder und lädt alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus Nah und Fern zum Mitfeiern ein. Bereits zum 18. Mal findet am Samstag, 4. Mai, das Fürther Stadtfest statt.

Einkaufen, bummeln, Spaß haben und ein umfangreiches und vielfältiges Programm genießen, ist dann die Devise des vom Stadtmarketingverein Vision Fürth organiserten Festes in der gesamten Innenstadt.

Von der Freiheit bis zum Grünen Markt warten Aktionen und Attraktion auf die Besucher. Zentrale Veranstaltungsorte sind dabei die Fürther Freiheit mit dem dortigen Gartenmarkt, die Fußgängerzone, der Grüne Markt sowie die Gustavstraße. Am Waagplatz bietet der Bauernmarkt (7.30 - 13 Uhr) wieder Frisches aus der Region.

Die Fürther Freiheit steht diesmal ganz im Zeichen des Gartenmarktes. Vom 1. bis 5. Mai präsentieren sich rund 40 regionale und überregionale Aussteller und ihr reiches Sortiment an Zier-, Gemüse- und Gewürzpflanzen sowie die neuesten Dekorationstrends. Ein Biergarten lädt zum Ausruhen, auf die Kinder warten Bastelaktionen und ein Karussell. Am 2. und 3. Mai erhalten alle Kunden auf ihren Gartenmarkteinkauf 10 Prozent Rabatt. Der Gartenmarkt ist täglich von 9.30 bis 18.30 Uhr.

Der Grüne Markt ist derweil ganz in Kinderhand. Im Mini-Mitmach-Zirkus können die Kleinen jonglieren, auf Stelzen laufen, den HulaHoop-Reifen schwingen, übers Drahtseil balancieren oder Einrad fahren.  Die „Schule der Phantasie“ bietet zudem mehrere Kreativwerkstätten an. Die Eltern können sich derweil beim Solarfest über das Thema „Photovoltaik“ informieren

Die Einzelhändler der Innenstadt warten natürlich wieder mit zahlreichen Aktionen und Attraktionen auf, so dass der Einkaufsbummel zum echten Erlebnis für Jung und Alt wird. So darf das Glücksrads gedreht werden oder man kann bei einer Tombola sein Glück versuchen. In der Fußgängerzone spielt die „Tschabobo Bluesband“.

Traditionell bietet Kastners-Sport-Treff in der Friedrichstraße wieder einen großen Lager- und Musterverkauf vor dem Geschäft und im Innenhof an.

Viel Musik wird übrigens in der Gustavstraße geboten - dafür sorgt die Musikschule Fürth. Um 11 Uhr geht das abwechslungsreiche Programm los mit den „Rebels on the Rocks“ (Klassikern der Musikgeschichte). Danach folgen „Funk´n´Stein“ (12 Uhr), die „Tom Tom Brothers“ (13 Uhr), ehe ab 15 Uhr das Duo „Buskin´ Bastards“ die Bühne entert und bis 20 Uhr die Gustavstraße rockt. Da gibt’s Folk und Folk-Blues der 60er und 70er Jahre mit Fingerpicking- und Bottelneck.

Auf der Kleinen Freiheit rund um den Paradiesbrunnen findet am 4. Mai von 10 bis 18 Uhr eine Veranstaltung zum zum europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Auch dort wird Musik mit den Bands „Vollgas“, „Overdressed“ und „Alle Neune“ geboten.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.