„Tag der offenen Gartentür“ im Landkreis Fürth

Am 29. Juni darf man sich im Landkreis Fürth wieder in einigen Privatgärten umsehen. (Foto: Nicole Fuchsbauer)
Am 29. Juni 2014 - Liste der geöffneten Gärten

FÜRTH (pm/nf) - Durch Privatgärten flanieren, sich mit bekannten oder nicht bekannten Gartenfreunden austauschen und fachsimpeln, Erfahrungen sammeln oder einfach bewundern, was sich aus verschiedenen Gartensituationen so machen lässt – all das ist möglich beim „Tag der offenen Gartentür“. Was das Reizvolle daran ist, kann schnell auf den Punkt gebracht werden: Verborgene Gartenschätze werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und der fruchtbare Austausch unter den Liebhabern der Gartenkultur wird gefördert. Die hohen Besucherzahlen der letzten Jahre sprechen für die anhaltende Beliebtheit dieser Veranstaltung.

Der Landkreis Fürth gehört zu denjenigen, die sich schon seit den Anfängen an der Aktion beteiligt haben, heuer bereits zum 17. Mal. Die bayernweite Veranstaltung wird traditionell am letzten Sonntag im Juni, in diesem Jahr also am 29. Juni durchgeführt. Auch dieses Jahr sind wieder Gärten und Gartenanlagen verschiedenen Stils dabei: Den Besucher erwartet ein breites Spektrum mit unterschiedlichsten Gestaltungsarten und Gartentypen.

Folgende Gärten und Anlagen sind von 10.00 bis
17.00 Uhr geöffnet:

Familie Dimmling, Jagdweg 14, 90547 Stein-Deutenbach
Dieser „Vierjahreszeitengarten“ lädt ein zum Verweilen und zum Genießen. Unter
dem selbstgebauten und mit Wein berankten Laubengang kann man den Blick zum (ebenfalls selbst angelegten) Schwimmteich mit „Strand“ schweifen lassen. Oder die zahlreichen Kübelpflanzen mit Blüten und Früchten bewundern. Der Gemüsegarten und alte Obstbäume sorgen (bei den Besitzern!) für den vollkommenen Genuss. Parkmöglichkeiten sind im Jagdweg vorhanden

Kleingartenverein Schanzenhöhe, Hopfenweg 2a, 90522 Oberasbach-
Unterasbach
Die offene Kleingartenanlage wurde als Puffer zwischen Wohnbebauung und
Gewerbegebiet angelegt. Die abwechslungsreich und individuell gestalteten
Kleingärten besitzen einen hohen Erholungswert, hier gibt es aber auch geballte
Fachkenntnis in Sachen Gemüseanbau. Bei der Veranstaltung sind mehrere Gärten für Besucher geöffnet, bei den anderen ist der „Blick über den Gartenzaun“ möglich. Am Gemeinschaftshaus Hopfenweg 2a erhalten Sie einen Übersichtsplan der geöffneten Anlagen. Parkmöglichkeiten im Bereich Hopfenweg

Werner Lierhammer und Jutta Schilling, Meiersberg 8a, 91452 Wilhermsdorf-
Meiersberg
Auf dem Gelände eines ehemaligen Bauernhof ist dieser Wohlfühlgarten entstanden: Die bunte Bepflanzung aus Gehölzen und Stauden sowie viele Kübelpflanzen kombiniert mit Gartenaccessoires ziehen den Blick auf sich. Eindrucksvoll wirkt die große, naturnahe Teichanlage. Nicht alltägliche Besonderheit ist der „Saunagarten“ mit dem außengelegen (aber gut blickgeschützten) Abkühlbecken. Und wer Tipps für die perfekte Rasenpflege braucht, findet hier meisterlichen Rat. Parkmöglichkeit am Dorfplatz (An Einmündungsbereich der Kreisstraßen FÜ10/FÜ18)

Vereinslehrgarten am „Ziegelweiher“ des Obst- und Gartenbauvereins
Deberndorf, Keidenzeller Straße am Ortsausgang, 90566 Cadolzburg-
Deberndorf
Dass ein Gartenbauverein einen eigenen Lehrgarten unterhält, stellt sicher eine
Ausnahme dar. Der Deberndorfer Verein hat die Anlage in den Jahren 2010 und
2011 in Eigenarbeit erstellt, insbesondere auch um die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort zu fördern. Zu sehen sind gelungene Beispiele aus dem Obst- und Gemüsebau (mit Hoch- und Hügelbeeten), saisonale und ausdauernde Bepflanzungen sowie eine Kräuterspirale, die auch mit ungewöhnlichen Pflanzen aufwarten kann. Parken entlang Keidenzeller Straße ortseinwärts. Parken auf der Fahrbahn außerhalb der Ortschaft ist nicht zulässig.

Familie Öchsner, Roßendorf 2, 90556 Cadolzburg-Roßendorf
Den Besucher erwartet eine moderne Interpretation des Bauerngartens (übrigens auf einem Vollerwerbs-Betrieb). Losgelöst von den klassischen Formen sind es vor allem die bunte und typische Pflanzenvielfalt, aber auch die Natursteinmaterialien, die den Garten in ländliche Umgebung harmonisch einpassen. Familie Öchsner war übrigens schon einmal beim Tag der offenen Gartentür 2003 dabei! Parkmöglichkeiten in der Umgebung

Organisiert und betreut wird die Aktion von Kreisfachberater Lars Frenzke mit
Unterstützung der örtlichen Gartenbauvereine. Faltblätter mit einem Verzeichnis der geöffneten Gärten im Regierungsbezirk Mittelfranken liegen bei den Städten und Gemeinden sowie den Landratsämtern in Zirndorf und Fürth aus. Auch bei den Gartenbauvereinen sind sie erhältlich. Auf der Homepage des Landkreises Fürth finden Sie das Faltblatt unter http://www.landkreisfuerth.
de/fileadmin/redakteure/SG01/Pdf/Faltblatt_Tag_der_offenen_Gartentuer_201
4.pdf zum Download.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.