20.000 Euro für das Ludwig-Erhard-Haus

Evi Kurz, Dr. Wilhelm Polster und Klaus J. Teichmann (v.l.) warfen einen Blick hinter die zahlreichen Tapetenschichten. (Foto: tom)
FÜRTH - An einem historischen Ort, dem früheren Geschäft der Eltern von Ludwig Erhard, überreichten Dr. Wilhelm Polster, Vorstand der gemeinnützigen Manfred-Roth-Stiftung, Schulkamerad und langjähriger Weggefährte des NORMA-Gründers, und Stiftungsrat Klaus J. Teichmann einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro an die Vorsitzende des Vorstands der Stiftung Ludwig-Erhard-Haus Evi Kurz. Bereits zum zweiten Mal konnte Evi Kurz damit eine solche Summe von der Manfred-Roth-Stiftung entgegennehmen. Gleichzeitig nutzten die Drei die Gelegenheit, sich vom Fortschritt der Umbauarbeiten in dem hinter dem Fürther Rathaus gelegenen Anwesen zu machen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.