Den Landkreis auf dem Rad entdecken

Landrat Matthias Dießl (5.v.re.) sowie Vertreter der Gemeinden, des Landratsamtes und der Straßenmeisterei bei der Einweihung. Foto: oh

Landkreisweg wurde ausgeschildert

FÜRTH-LAND - Zu Beginn der neuen Fahrradsaison ist der sogenannte Landkreisweg fertig ausgeschildert worden. Der Radweg durchquert mit einer Länge von 107 Kilometer alle 14 Gemeinden des Landkreises.

Ausgeschildert wurden die einzelnen Etappen „Rund ums Zenntal” (ca. 44 km), „Rund ums Farrnbachtal“ (ca. 48 km) und „Rund ums Biberttal“ (ca. 33 km). Jede Route ist mit einer eigenen Farbe auf den Wegweisern gekennzeichnet.

Die neue Beschilderung führt die Radfahrer entlang geeigneter Straßen und Radwege durch den gesamten Landkreis. Die Touren würden sich daher auch für Familien bestens eignen, erklärte Landrat Matthias Dießl beim Ortstermin. Selbstverständlich könnten auch Wanderer die Wege nutzen.

Für die Beschilderung der Stecke wurden 85 Hauptwegweiser in Tabellenform entlang von Kreisstraßen angebracht. Des weiteren schildern die Strecke weitere 340 Zwischenwegweiser mit dem Logo des Landkreises und den einzelnen Farben der Routen aus. Die Schilder wurden durch die Streckenwarte der Straßenmeisterei Ammerndorf, die auch die Gesamtleitung hatte, angebracht.

Die beschilderten Wege sind bereits in der Radwegekarte des Landkreises Fürth enthalten. Die Karte beinhaltet detaillierte Angaben – auch im Hinblick auf Anbindung an den ÖPNV und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Die Radwegekarte liegt im Landratsamt als auch in den jeweiligen Rathäusern der Gemeinden aus.

http://www.landkreisfuerth.de/




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.