Die Grüne Halle tanzt den letzten Tango

Nach dem Aus als offene Markthalle ist nun auch Schluss für die „Eventlocation“ Grüne Halle. Foto: Ebersberger

FÜRTH - (web) Ein bisschen Gustavstraße ist auch im Südstadtpark. Aufgrund von Anwohnerbeschwerden musste der bisherige Betreiber der Grünen Halle kapitulieren und hat die Halle verkauft. Der Fürther Veranstaltungskalender wird so um einige Termine ärmer.

Zahlreiche Veranstaltungen wie das Indische Lichterfest, das Japanische Kirschblütenfest, das Schottenfest sowie etliche Konzertabende gehören nun der Vergangenheit an. Schon seit längerem schwelte - die Gustavstraße lässt grüßen - ein Lärmstreit über der Grünen Halle mitten im Südstadtpark. Immer wieder hatten sich in der Vergangenheit einige Anwohner über übermäßigen Lärm nach 22 Uhr beschwert.
Dabei ging es nicht nur um die genannten Veranstaltungen. Geschäftsführer Jürgen Schulz vermietete die ehemalige Sporthalle der US-Armee auch an Privatpersonen oder Firmen. Deren Feierlichkeiten sollen angeblich oftmals erst weit nach 22 Uhr geendet haben, was die Beschwerden der Anwohner nach sich zog.
Nun hat Schulz die Halle verkauft. Künftig soll dort das Nürnberger Architekturbüro Hübsch, Ramsauer, Harlé - kurz HRH, residieren. Schon im Frühjahr 2017 soll der Umzg vonstatten gehen.
Nach rund einjähriger Umbauzeit wurde 2004 die ehemalige, denkmalgeschützte US-Sporthalle im Fürther Süden unter dem neuen Namen „Grüne Halle“ eröffnet - konzipiert als große Markthalle mit hochwertigen Waren wie Frischfisch, besondere Käse- und Wurstwaren, Biogemüse, erlesene Weine und mehr. Neben den regionalen und internationalen Spezialitäten ergänzten ausgefallene Restaurants das Angebot.
Schon bald jedoch blieb die Kundschaft aus und Jürgen Schulz änderte das Konzept. Die Grüne Halle wurde mehr und mehr zur Eventlocation für Kunst, Kultur und Musik. Neben den Festen gab es auch Jazz- oder Countrykonzerte sowie Tanzveranstaltungen. Ende des Jahres gehören sie der Vergangenheit an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.